Immobilien
30. November 2018

Allianz erweitert „Megacity“-Portfolio

Beteiligung an Bürogebäude in Singapur. Immobilie in Erbbaurecht.

Die Allianz befindet sich weiter in Kauflaune. In den vergangenen Tagen meldete die Versicherung bereits Immobilienkäufe in Paris und Käufe von Logistikimmobilien in China und Indien. Nun gab die Allianz bekannt, eine endgültige Vereinbarung über die Übernahme einer 20prozentigen Beteiligung am Ocean Financial Centre („OFC“) in Singapur unterzeichnet zu haben.

Dabei handle es sich um ein hochmodernes 43-stöckiges Bürogebäude in bester Lage. Der vereinbarte Transaktionswert beträgt 537,3 Millionen Singapur-Dollar (345 Millionen Euro). Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der abschließenden Vertragsunterzeichnung, die im Dezember 2018 erfolgen soll. Derzeit befindet sich das OFC zu 99,9 Prozent im Besitz von Keppel Reit. Das Gebäude wurde im Jahr 2011 erbaut und befindet sich im Erbbaurecht mit einer Laufzeit von 99 Jahren, das im Jahr 2110 ausläuft. Die Immobilie bietet rund 80.000 Quadratmeter an hochwertigen Büroflächen und knapp 1500 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Das Gebäude ist aktuell zu 95,5 Prozent belegt.

Die Transaktion wurde von Allianz Real Estate, dem internationalen Immobilieninvestment- und Asset-Manager der Allianz im Auftrag verschiedener Allianz Versicherungsgesellschaften ausgeführt. Sie ist Teil der Strategie der Allianz, fünf bis zehn Prozent ihres Immobilienportfolios im asiatisch-pazifischen Raum aufzubauen.

„Diese Transaktion orientiert sich an unserem Ansatz, in globalen Megacities ein Portfolio von Core-Immobilien aufzubauen. Singapurs Büromarkt verzeichnet ein starkes Mietwachstum. Aus Sicht der Mietkosten im Verhältnis zur Produktivität ist Singapur nach wie vor attraktiver als vergleichbare Märkte wie etwa Hongkong“, sagte Rushabh Desai, CEO Asien-Pazifik bei Allianz Real Estate. „Wir freuen uns, in dieses herausragende Gebäude in Singapur investieren zu können. Gemeinsam mit Keppel Reit werden wir auf unser gemeinsames Ziel hinarbeiten, unseren Investoren eine langfristige Rendite zu sichern. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieses Asset besser als der Markt entwickeln wird, da es sich in bester Lage befindet, überragende Qualität bietet und sich in den Händen eines ausgezeichneten Managements befindet. Diese strategische Partnerschaft wird uns auch bei der Suche nach künftigen Partnerschaften sehr hilfreich.“

Tan Swee Yiow, CEO von Keppel Reit Management Limited, sagt: „Das Ocean Financial Centre ist eine exzellente Büroentwicklung, die strategisch hervorragend positioniert ist, um aus dem an Starke gewinnenden Büromarkt in Singapur zu profitieren. Mit seinen Premium-Einrichtungen, den Umweltschutzaspekten und der kundenorientierten Ausrichtung sowie seinem Serviceangebot sind wir zuversichtlich, dass das Ocean Financial Centre auch in Zukunft von den Mietern geschätzt wird. Wir freuen uns, einen gleichgesinnten Partner wie die Allianz gefunden zu haben und freuen uns darauf, eine langfristige Partnerschaft zu schmieden, um für die Investoren der Allianz und von Keppel Reit höhere Renditen zu erzielen.“

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.