Immobilien
10. Oktober 2018

Allianz kauft Immobilie in San Francisco

Bekanntes Wahrzeichen der Stadt: Die Allianz investiert in das Ferry Building von San Francisco. (© Allianz)

Bekanntes Wahrzeichen der Stadt: Die Allianz investiert in das Ferry Building von San Francisco. (© Allianz)

Joint Venture mit Hudson Pacific Properties. Ferry-Gebäude ist Trophy-Immobilie.

Die Allianz gibt einen Ausbau ihres Portfolios auf dem amerikanischen Immobilienmarkt bekannt. Im Rahmen eines Joint Ventures mit Hudson Pacific Properties wurde eine Erbpacht an dem historischen Ferry Gebäude in San Francisco erworben. Beide Unternehmen gemeinsam investierten insgesamt 291 Millionen US-Dollar (249 Millionen Euro). Das Gebäude wurde von der Allianz Real Estate im Auftrag von mehreren Versicherungsgesellschaften der Allianz von Equity Office, einer Tochtergesellschaft der Blackstone Group, erworben. Das Gebäude sei eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.

Hudson Pacific Properties, das sich um das Management und die Verwaltung des Gebäudes kümmern wird, hält an dem Joint Venture einen Anteil von 55 Prozent, die verbleibenden 45 Prozent sind im Besitz der Allianz Real Estate. Die Hafenbehörde von San Francisco hat ihre Genehmigung mittlerweile erteilt. Die erworbene Erbpacht hat noch eine Laufzeit von 49 Jahren.

“Wir sind sehr erfreut, dass wir zusammen mit Hudson Pacific Properties Teil der Geschichte und des Vermächtnisses dieses außergewöhnlichen Gebäudes werden”, sagt Christoph Donner, Chief Executive Officer der Allianz Real Estate in Amerika. „Seit der Eröffnung im Jahr 1898 wurde das Ferry Gebäude sowohl erhalten als auch verbessert und hat sich so zu einer großen architektonischen Errungenschaft entwickelt. Besucher, Verkäufer und Mieter werden durch dieses einzigartige Angebot gleichermaßen angezogen. Diese Opportunität legt den Grundstein für eine starke Partnerschaft zweier gleichgesinnter Investoren, die ein großes Potenzial in generationenübergreifenden Immobilien sehen. Wir sind fest entschlossen, das Aussehen, die Vitalität und den Beitrag für die Stadt des Ferry Gebäudes zu erhalten und auszubauen.”

Victor Coleman, Chairman und CEO von Hudson Pacific Properties, freut sich über die Möglichkeiten, das Ferry Gebäude als eine erstklassige Geschäfts- und Einzelhandelsimmobilie mit neuen Einrichtungen, Aktivitäten und Events weiterzuentwickeln. „Genauso erfreut sind wir, die Allianz als Partner für diese Transaktion gewonnen zu haben. Wir werden sicherlich noch weitere Investitionsmöglichkeiten gemeinsam angehen.”

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.