Aktuelles
14. April 2018

Awards 2018: Volkswohl Bund trägt den Sieg davon

Der Sieg in der Kategorie „Beste Versicherung“ geht in diesem Jahr an die Volkswohl Bund Lebensversicherung.

Die Juroren Dieter Wolf von Orchidee Advisory sowie Professor Dr. Jens Kleine (Hochschule München) und Professor Dr. Niklas Wagner (Universität Passau) erläuterten in ihrer feierlichen Laudatio am Abend der Preisverleihung, ­warum ihr Urteil einstimmig ausfiel und was die Preisträgerin im ­Detail auszeichnet.

Der Jury-Vorsitzende Dieter Wolf (Orchidee Advisory) erläuterte in seiner Laudatio, dass die Preisträgerin ihre Kapitalanlagen von rund 14,7 Milliarden Euro mit einem klaren und systematischen Kapital­anlageprozess gut diversifiziert managt und über ein gutes Risiko­management verfügt. Dies war für den Sieg entscheidend. Wie die Juroren nach Abschluss ihrer Analyse der von den Bewerbern eingereichten Fragebögen feststellten, stehen bei der Volkswohl Bund Lebensversicherung neben der klassischen Lebensversicherung moderne, indexorientierte Garantieprodukte und fondsgebundene Produkte mit und ohne Wertsicherungsansätzen zur Verfügung.

Ein weiterer Aspekt, der bei der Entscheidung maßgeblich war, ist die Performance im Bereich der Kapital­anlage. Die Jurymitglieder sprachen von „beeindruckenden Performancezahlen“ binnen der vergangenen drei Jahre und wiesen im selben Atemzug auf die überdurchschnittlichen Reserven hin, über die die siegreiche Versicherungs­gesellschaft verfügt. Der Kapitalanlageprozess der Volkswohl Bund Lebensversicherung ist von der Passivseite her getrieben.

Und was das Thema „Compliance“ betrifft, kamen die Juroren zu der Einschätzung, dass dieses „aktiv gelebt“ werde. Um die laufenden Verpflichtungen zu erfüllen, investiert die Volkswohl Bund Lebensversicherung einen Großteil der Anlagen direkt in zinstragende ­Papiere mit langer Restlaufzeit. Das über die festverzinslichen Wertpapiere hinaus gehende Kapital investiert sie diversifiziert in Aktien, Immobilien, strukturierte Immobiliendarlehen und Infrastruktur. Die Infrastrukturquote stufen die Juroren im Marktvergleich als überdurchschnittlich ein. Last but not least wird die Vergabe von externen Mandaten nach einem sehr gut strukturierten Auswahlprozess durchgeführt. Ebenfalls auf dem Treppchen ­landeten die Hannover Rück auf Platz zwei und die SV Sparkassenversicherung, die Rang drei einnimmt.

Mario Mattera, Head of Fixed Income/Forex bei Metzler im Bereich Capital Markets, gratulierte dem Preisträger und übergab den Award an Volkswohl-Bund-Vorstandsmitglied Axel-Rainer Hoffmann und den Hauptabteilungsleiter Kapitalanlagen, Christian Chrobok.

portfolio institutionell Awards 12.04.2018

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.