Immobilien
21. Dezember 2018

Bayerische Versorgungskammer setzt Immobilienkäufe fort

BVK kauft 250 Wohnungen in Stuttgart/ Instone Real Estate entwickelt Neubau-Areal

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) baut ihren Bestand an Immobilien aus und kauft 250 Neubauwohnungen von der Instone Real Estate. Es handelt sich um ein Teilareal eines größeren Entwicklungsprojektes der Instone Real Estate auf dem Stuttgarter Pragsattel. Der Baubeginn liegt im Frühjahr 2019, die Fertigstellung ist für 2022 geplant. Die Wohnungen haben eine Gesamtfläche von 18.000 Quadratmetern, 24 davon sind sozialpreisgebunden. Über den Preis der Transaktion, welche über einen Asset Deal abgeschlossen wurde, ist Stillschweigen vereinbart worden. Es ist nicht das erste Geschäft, welches BVK und Instone Real Estate in diesem Jahr abschließen. Bereits im Mai hatte die BVK insgesamt 276 Wohnungen in Bonn gekauft.

Christoph Geirhos, Leiter Immobilieninvestment D-A-CH der Bayerischen Versorgungskammer kommentiert: „Unser Wohnportfolio erfährt mit den 250 Einheiten am Stuttgarter Pragsattel eine perfekte Ergänzung. Die starke Wohnungsnachfrage in Stuttgart, die attraktive Lage, das gut durchdachte Konzept und die vertrauensvolle sowie bewährte Zusammenarbeit mit Instone haben uns davon überzeugt, frühzeitig in dieses Projekt zu investieren.“

Andreas Gräf, CDO der Instone Real Estate, ergänzt dazu: „Das Vertrauen, dass uns die Bayerische Versorgungskammer mit dem Erwerb der 250 Einheiten noch vor Baustart als Wohnentwickler entgegenbringt, sehen wir als wichtige Bestätigung für unsere Strategie und für unser Gesamtkonzept am Stuttgarter Pragsattel. Von dieser qualitätsvollen Partnerschaft werden vor allem die zukünftigen Bewohner des Quartiers profitieren.“

Die BVK baut mit dem Zukauf ihren Immobilienbestand weiter aus. Sie hatte in diesem Jahr unter anderem Immobilien auf den Champs-Elysées und in Darmstadt gekauft und zudem angekündigt, mehr als eine Milliarde Euro über einen Fonds in Immobilien in Österreich zu investieren. Der Zukauf in Stuttgart erfolgt in einem der begehrtesten Wohnungsmärkte Deutschlands. Laut dem IVD-Wohn-Preisspiegel 2018/19 stiegen die Preise dort zuletzt 6,0 Prozent im Neubau und 7,2 Prozent im Bestand. Dazu trägt ein stetiges Wachstum der Bevölkerung um 6,6 Prozent seit 2012 bei.

 

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.