Immobilien
29. Juli 2019

BVK investiert in Dubliner Mietwohnungen

Projektentwicklung für 93 Millionen Euro umfasst 166 Wohnungen. Attraktive Lage im Dubliner Süden.

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) hat über den Immobilieninvestmentmanager Patrizia AG in eine Projektentwicklung mit 166 Mietwohnungen in Dublin investiert. Der Kaufpreis beträgt 93 Millionen Euro. Das 14.500 Quadratmeter große Projekt umfasst nach Angaben von Patrizia eine Mischung aus Ein-, Zwei- und Dreizimmerwohnungen sowie eine Reihe weiterer Einrichtungen wie Fitnessstudio, Bewohnerlounge, Kino, Spielbereich und Concierge-Service. Die Projektentwicklung, die voraussichtlich Ende dieses Jahres fertiggestellt werde, umfasse zudem landschaftsarchitektonisch gestaltete Freiflächen mit speziellen Kinderspielplätzen.

Die Anlage liege im Stadtteil Harold’s Cross im Süden Dublins und bietet einen schnellen Zugang zum Dubliner Stadtzentrum.  Sie grenzt an den Mount Argus Park. Die Wohnanlage sei sowohl für Singles als auch Familien geeignet, die Wert auf die vielfältigen Angebote von Harold’s Cross sowie Grünflächen und gute Schulen legten. Irland sei mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um sieben Prozent in den vergangenen fünf Jahren eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Europas. Darüber hinaus sprächen eine niedrige Arbeitslosigkeit, hohe ausländische Direktinvestitionen und demografische Indikatoren für den Dubliner Mietmarkt. Durch die Transaktion erhöhe sich das Portfolio von Patrizia in Irland auf 650 Millionen Euro.

Antonio Marin-Bataller, Director Transactions UK and Ireland bei Patrizia sagte dazu: „Diese Akquisition passt zu unserer Strategie, unser Investment in den Mietwohnungsbau in Dublin zu erweitern. Wir haben eine lange Erfolgsgeschichte im Wohnungssektor sowohl in Irland als auch in ganz Europa, und engagieren uns weiterhin für diesen schnell wachsenden Markt. Wir gehen davon aus, dass das hochwertige Design und die attraktive Lage dieser Projektentwicklung auf positive Resonanz stoßen werden.“ Patrizia wurde von CBRE und A&L Goodbody beraten.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.