Immobilien
3. Juni 2019

BVK kauft Hanse-Carré in Münster

Wohn- und Geschäftshaus mit 8.300 Quadratmetern Gesamtfläche in der Innenstadt. Görtz und Starbucks als Mieter.

Die Bayerische Versorgungskammer das Wohn- und Geschäftshaus Hanse-Carré in der Innenstadt von Münster gekauft. Das berichtet die Immobilienzeitung. Das Carré umfasst zwei Gebäude mit einer Gesamtfläche von 8.300 Quadratmetern mit Büros, Ladenlokalen und Restaurants und acht Townhäuser auf den Dächern. Bekannte Mieter sind New Yorker, Görtz und  Starbucks. Das Gebäude, das im Jahr 2008 fertiggestellt wurde, wurde nun von der Deilmann Projektentwicklung verkauft. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt. Die Investitionssumme habe damals rund 50 Millionen betragen, berichtet die Münstersche Zeitung. Vermittlerin des Deals ist die SQM Property Consulting.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.