Versicherungen
25. April 2018

Deutsche Familienversicherung mit neuem CFO

Abgang von Georg Jüngling. Nachfolger kommt von General Re.

Ab 1. Mai wirkt Michael Morgenstern als Finanzvorstand der Deutschen Familienversicherung. Morgenstern war in den vergangenen fünf Jahren CFO der General Re in Köln. Bei der Deutschen Familienversicherung ersetzt Morgenstern Georg Jüngling, der das Versicherungsunternehmen verlassen hat. Jüngling war nach dem Tod des Mitgründers und Gesellschafters Philipp J.N. Vogel im März 2015 als Vorstand für Finanzen, Steuern und Aktuariat berufen worden.  
Die in Frankfurt am Main ansässige Deutsche Familienversicherung bezeichnet sich als ersten digitalisierten Versicherer und als das einzig funktionierende Insurtech am deutschen Markt. Nach eigenen Angaben zählt die Deutsche Familienversicherung auf 500.000 Kunden 100 Mitarbeiter und kommt auf einen Vertragsbestand in Geldeinheiten von 72 Millionen Euro. 
portfolio institutionell 24.04.2018/Patrick Eisele 
Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.