Asset Manager
25. Februar 2019

Franklin Templeton verstärkt sich mit Rita Pfahls

Pfahls soll zum Ausbau des institutionellen Geschäfts beitragen. Neuverpflichtung kommt von Universal-Investment.

Franklin Templeton reagiert auf den Abgang von Jan Müller mit der Verpflichtung von Rita Pfahls. Als Deputy Head of Institutional Sales berichtet Pfahls nun an Stefan Bauer, der als Head of Institutional Sales, Germany, firmiert. In ihrer neuen Position soll Rita Pfahls Franklin Templeton bei allen Vertriebsaktivitäten rund um das institutionelle Geschäft in Deutschland unterstützen, wobei sie sich auf die Pflege und den Ausbau der Kundenbeziehungen zu Unternehmen, Pensionskassen und Versorgungswerke fokussieren wird.

Stefan Bauer kommentiert die Neueinstellung wie folgt: „Wir freuen uns sehr, dass wir Rita Pfahls für uns gewinnen konnten. Sie bringt einen reichen Erfahrungsschatz aus der Betreuung von institutionellen Kunden mit und wird maßgeblich zum Ausbau unseres institutionellen Geschäfts in Deutschland beitragen.“

Rita Pfahls kommt über einen kurzen Zwischenstopp bei Mercer von Universal-Investment, wo sie seit 2013 als Abteilungsleiterin Unternehmen und Pensionseinrichtungen betreute sowie die Kundenbetreuung verantwortete. Zuvor war sie im Produktmanagement bei Allianz Global Investors tätig. Davor arbeitete sie zwölf Jahre bei der Deka-Bank, wo sie in verschiedenen Positionen für die Betreuung institutioneller Kunden zuständig war.

Ihr Vorgänger Jan Müller wechselte Ende vergangenen Jahres zu T. Rowe Price. Müller war mehr als zehn Jahre lang Institutional Sales Director bei Franklin Templeton.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.