Asset Manager
6. November 2018

Gam trennt sich von CEO Friedman

David Jacob übernimmt als Interims-CEO. Rückendeckung für Haywood-Entlassung.

Der Asset Manager Gam verkündet die sofortige Trennung von Group CEO Alexander Friedman. Der Verwaltungsrat hat David Jacob, Mitglied des Verwaltungsrates, als interimistischen Group CEO und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Gleichzeitig werde die Suche nach einem neuen Group CEO eingeleitet. David Jacobs unmittelbare Priorität liege darin sicherzustellen, dass die erforderlichen Massnahmen, um die Strategie von GAM voranzutreiben und die Profitabilität zu unterstützen, so rasch als möglich umgesetzt werden.

David Jacob ist seit April 2017 Mitglied des Verwaltungsrates der Gam Holding AG. Er war ebenfalls Mitglied im Audit und Compensation Committee der Gruppe (seit Mai 2017). David Jacob war von 2014 bis 2016 CEO von Rogge Global Partners Ltd. Von 2004 bis 2013 war er bei Henderson Global Investors in verschiedenen leitenden Funktionen tätig, unter anderem als Mitglied des Verwaltungsrates und als Chief Investment Officer. Vor seiner Tätigkeit bei Henderson hatte er verschiedene leitende Funktionen bei UBS Global Asset Management, Merrill Lynch Investment Managers und JP Morgan Asset Management innegehabt.

Hugh Scott-Barrett, Präsident des Verwaltungsrates:Gam steht vor wichtigen Entscheidungen, um das Unternehmen wieder für künftiges Wachstum auszurichten. Alex Friedman und der Verwaltungsrat haben gemeinsam beschlossen, dass eine neue Führung besser in der Lage ist, die Schritte einzuleiten, die nötig sind, um die Profitabilität zu unterstützen und die Strategie der Gruppe voranzutreiben. David Jacob ist die ideale Person für diese Rolle, da er die Gruppe sehr gut kennt und über einen erfolgreichen Leistungsausweis in der Führung von Vermögensverwaltungsgeschäften verfügt.“ Scott Barrett fügt hinzu, dass Friedman bei der Entscheidung im Juli, einen Investment Director zu suspendieren, die volle Unterstützung des Verwaltungsrates hatte. Mit der Begründung, dass es Verfehlungen gegeben habe, trennte sich Gam im Sommer überraschend von Starmanager Tim Haywood. Daraufhin kam es zu größeren Mittelabflüssen und zur Schließung eines Absolute-Return-Fonds.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.