Administration
29. April 2019

Gerald Noltsch wird HSBC Head of Securities Services

Noltsch wechselt von BNP Paribas Securities Services. Vorgängerin Gina Slotosch wechselt nach London.

HSBC Deutschland ernennt einen neuen Chef für ihre Securities-Services-Sparte. Wie das Unternehmen bekanntgab, wird Gerald Noltsch zum 1. Mai 2019 Head of Securities Services und ist damit für den deutschen und österreichischen Markt zuständig.

Noltsch wechselt von BNP Paribas Securities Services, wo er das Deutschlandgeschäft führte und berichtet an Carola von Schmettow, Sprecherin des Vorstands von HSBC Deutschland. Seit 1998 ist Noltsch in verschiedenen Positionen bei dem französischen Haus engagiert, vorherige Stationen waren bei der Deutschen Bank sowie der Clearstream Banking AG. Global berichtet er an Carl Andrews, Head of HSBC Securities Services Europe. Zudem wird er Mitglied des HSBC Securities Services European Executive Committee.

Gina Slotosch wechselt nach London

„Mit Gerald Noltsch haben wir einen sehr erfahrenen und profilierten Senior Manager für unsere Wertpapier-Dienstleistungen gewonnen. Er wird die führende Position von HSBC Securities Services in Deutschland ausbauen und weiter stärken, die seine Vorgängerin Gina Slotosch sehr erfolgreich mitgestaltet hat“, kommentiert Carola von Schmettow, Sprecherin des Vorstands von HSBC Deutschland. Vorgängerin Gina Slotosch wechselt nach London, wo sie zukünftig die Rolle des Global Head of Business & Commercial Management für das Segment Asset Managers & Owners bei der HSBC Gruppe bekleiden wird. HSBC hat global 7,4 Billionen Dollar Assets under Custody, in Deutschland liegt das Unternehmen gemessen an verwahrten und administrierten Assets jeweils auf Platz drei.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.