Pensionsfonds
18. Juni 2019

Hessen tritt UN PRI bei

Unterzeichnung für Sondervermögen Versorgungsrücklage. Schritt im Rahmen der Initiative für einen grünen Finanzplatz Frankfurt.

Das Bundesland Hessen ist als erstes Bundesland Deutschlands der UN PRI beigetreten. Es verpflichtet sich damit, das Sondervermögen Versorgungsrücklage gemäß der Prinzipien der Investoreninitiative anzulegen. Das Sondervermögen Versorgungsrücklage ist ein 1999 eingerichtetes Sondervermögen zur Deckung der Pensionsverpflichtungen des öffentlichen Dienstes. Die Mittel von aktuell rund 3,7 Milliarden Euro werden von der Bundesbank verwaltet. Seit 2005 werden zusätzlich zu gesetzlichen Zuführungen auch freiwillige Zuführungen angenommen.

Seit 2007 wird die breit gestreute Aktienanlage mit Ausschlusskriterien bezüglich Waffenherstellern und Unternehmen, die den UN Global Compact verletzen, umgesetzt. Zukünftig sollen auch Unternehmen im Bereich Atomenergie und fossile Brennstoffe von den Investments ausgeschlossen werden. Zudem wird seit 2012 ein Best-in-Class-Ansatz umgesetzt, alternativ kann auch in Unternehmen, die Vorgaben eines globalen Nachhaltigkeitsindizes bezüglich CO2-Emissionen und Artenvielfalt erfüllen, investiert werden. Aktien sind auf 30 Prozent des Gesamtvolumens begrenzt und machen aktuell 987 Millionen Euro aus. Seit Januar 2019 hat sich Hessen als erstes Bundesland im Rahmen der Anpassung des Versorgungsrücklagengesetzes zu einer nachhaltigen Vermögensanlage auch gesetzlich verpflichtet.

Strategische Positionierung

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir bekräftigte, dass der Schritt auch eine strategische Positionierung sei, um die Rolle des Finanzplatzes Frankfurt für das nachhaltige Finanzwesen voranzutreiben: „Der Übergang in eine klimafreundliche und nachhaltige Wirtschaft verlangt Investitionen, mit denen die öffentliche Hand allein völlig überfordert wäre. Deshalb muss in großem Umfang privates Kapital mobilisiert werden. Mittlerweile hat man an so gut wie allen Finanzplätzen der Welt die Bedeutung von Green Finance erkannt, und die Hessische Landesregierung hat ein hohes Interesse, dass Frankfurt auf diesem Gebiet eine führende Rolle einnimmt. Mit dem Beitritt zu UN PRI zeigt Hessen, dass wir diesem Thema höchste Bedeutung beimessen und auch unser Gewicht als Anleger für Klimaschutz und Nachhaltigkeit einsetzen.“

Dustin Neuneyer, Head of Germany & Austria von PRI, begrüßte den Beitritt Hessens zu der Initiative: „Die Vorbildfunktion und Vorreiterschaft, die das Land Hessen und seine Regierung hier demonstrieren, sind ein starkes und wichtiges Signal. Sie unterstreichen die hohe Bedeutung, die die systematische Entwicklung von Sustainable Finance hat; für Finanzmärkte insgesamt und für die Rolle von öffentlicher Hand und Staat dabei insbesondere.“

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.