Immobilien
4. Februar 2019

Investitionen in Logistik: Allianz Real Estate und Versorgungskammer auf Shopping-Tour

Bayerische Versorgungskammer erwirbt Logistikpark in Portugal. Allianz investiert über Fonds in Skandinavien.

Der Immobilien-Investmentmanager Invesco Real Estate (Invesco) hat einen voll vermieteten Logistikpark im nördlichen Stadtgebiet von Lissabon erworben. Die Offmarket-Transaktion wurde für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) getätigt. Der Park gilt als einer der besten Logistikstandorte in Portugal.

Der Logistikpark umfasst eine Mietfläche von 78.000 Quadratmetern, die in sechs Lagergebäude und zwei zusätzliche baureife Grundstücke unterteilt ist. Das Objekt befindet sich in erstklassiger Lage in nur 14 Kilometer Entfernung vom Stadtzentrum beziehungsweise neun Kilometer Entfernung vom Flughafen von Lissabon, sowie mit direktem Zugang zu Portugals wichtigster Autobahn. Das von Invesco für die BVK verwaltete pan-europäische Mandat werde durch diese Investition um ein erstklassiges, voll vermietetes Logistikobjekt mit hohen gebäudetechnischen Spezifikationen und bonitätsstarken Mietern erweitert, gibt Invesco laut Mitteilung bekannt.

Fernando San Juan Monje, Director – Transactions für Spanien bei Invesco, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, den Zuschlag für diesen Logistikpark mit mehreren Mietern in Lissabon erhalten zu haben. Aufgrund räumlicher Beschränkungen kann das Angebot an erstklassigen Logistikflächen in Lissabon die Nachfrage bei weitem nicht decken. In Verbindung mit der kräftigen Erholung der portugiesischen Wirtschaft und der weiter fortschreitenden Durchdringung des Onlinehandels bietet sich uns mit dieser Investition eine attraktive Eintrittsmöglichkeit in den portugiesischen Markt.“

Logistikimmobilien in Schweden und Dänemark
Fast zeitgleich meldet die Allianz Real Estate den Kauf eines Logistikportfolios in Skandinavien. Die Allianz und der Immobilien-Investor CBRE Global Investment Partner (GIP) investieren gemeinsam in ein skandinavisches Logistikportfolio über einen Fonds, der vom norwegischen Fondsverwalter NRP gemanagt wird.
Der Erwerb wurde von Allianz Real Estate, dem internationalen Immobilieninvestment- und Asset- Manager der Allianz-Gruppe, im Auftrag von mehreren Versicherungsgesellschaften der Allianz ausgeführt.

Das Portfolio besteht aus acht Logistikimmobilien in Schweden und Dänemark mit einem Gesamtwert von mehr als vier Milliarden schwedischen Kronen (rund 390 Millionen Euro) und einer vermietbaren Fläche von mehr als 400.000 Quadratmetern, die über langfristige Verträge mit einer durchschnittlichen Laufzeit von zwölf Jahren an erstklassige Mieter vergeben seien. Das Portfolio wurde von NRP aufgebaut und befand sich zuvor im Eigentum von Direktinvestoren sowie von zwei von NRP verwalteten Fonds.

„Das Portfolio bietet eine gute Plattform für weiteres Wachstum in den nordischen Ländern. Es ist diversifiziert und verfügt über solide, langlaufende Mietverträge sowie deutliche Potenziale zur weiteren Wertschöpfung“, sagt Hugues Braconnier, Leiter Logistik bei Allianz Real Estate.
NRP ist ein alternativer Investmentmanager mit Sitz in Oslo und mit Fokus auf den nordischen Immobilienmarkt. Es ist laut Allianz einer der größten Eigentümer von nicht gelisteten nordischen Logistikimmobilien mit Assets allein im Logistikbereich von rund 1,5 Millionen Quadratmetern. Wilfast Förvaltning AB wird weiterhin als Property Manager für das Portfolio tätig sein.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.