Traditionelle Anlagen

Asset-Klasse ohne Status

In 2008 war es der US-Markt für Hypothekenkredite, der die Finanzkrise­ auslöste, während es in Europa kaum Defaults gab. Einige institutionelle­ Anleger halten damals wie heute viel von der Anlageklasse­ und digitale Plattformen drängen auf den Markt.

[ mehr ]


Asset Management

Die trügerische Ruhe der vierteljährlichen Bewertungen

Fehlende, laufend aktualisierte Marktbewertungen in den Private ­Markets sorgen für stabilere Bewertungen mit positiven Bilanzeffekten, stellen jedoch das Risikomanagement vor besondere Aufgaben. Das stärkere Gewicht von Private Markets in institutionellen ­Portfolien macht es zudem erforderlich, deren Rolle hinsichtlich von Diversifikation und Resilienz im Abschwung genauer zu hinterfragen.

[ mehr ]

Alternative Anlagen

Infrastruktur wird reifer und grüner

Immer mehr Marktteilnehmer, weniger Covenants, diverse Nachhaltigkeitsaspekte oder auch der Rotmilan: Die Umsetzung der ­Infrastruktur-Allocation wird anspruchsvoller. Welche Wege Investoren in der Praxis wählen, machte eine Diskussionsrunde auf einer Veranstaltung von Faros Consulting in Wien deutlich.

[ mehr ]