Banken
19. Oktober 2018

KfW emittiert Green Bond

AAA, acht Jahre, 0,572 Prozent Rendite. Nur wenige Versicherer und Pensionsfonds greifen zu.

Die KfW hat einen Greenbond im Volumen von einer Milliarde Euro mit einer Laufzeit von acht Jahren emittiert. Der Kupon beträgt 50 Basispunkte, die Rendite liegt bei 0,572 Prozent per annum. Das Orderbuch füllten 3,3 Milliarden Euro. Eine fünf Monate länger laufende Bundesanleihe (17/27) mit einem Emissionsvolumen von 26 Milliarden Euro rentiert aktuell mit 24 Basispunkten.

„Die Anleihe ist dreifach überzeichnet – dies zeigt die weiterhin sehr starke Nachfrage nach Green Bonds der KfW“, freut sich Petra Wehlert, Leiterin Kapitalmärkte. „Für Investoren gewinnt eine nachhaltige Investmentstrategie zunehmend an Bedeutung, diese Entwicklung beobachten wir mit jeder neuen Anleihe unseres Programms.“

Löwenanteil geht an Asset Manager und Banken
Asset Manager sicherten sich über die Hälfte des Volumens. Zu den Käufern zählen Achmea, PGGM, Kempen und Actiam. Zweitgrößter „Investorentyp“ waren mit 31 Prozent Banken. Es folgten Zentralbanken mit 13 und Versicherungen sowie Pensionsfonds mit drei Prozent.

Für 2018 hat die Förderbank, deren AAA-Rating von der Bundesrepublik garantiert wird, ein Refinanzierungsvolumen von 75 bis 80 Milliarden Euro angekündigt. Inklusive dieser Green-Bond-Emission steht die Bank bei umgerechnet rund 69 Milliarden Euro. Die KfW emittiert seit Mitte 2014 Green Bonds. Diese bieten Anlegern die Möglichkeit die mit KfW-Anleihen verbundene Sicherheit und Liquidität mit der Förderung des Umwelt- und Klimaschutzes zu verbinden.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.