Banken
29. Mai 2019

KfW emittiert neuen Green Bond über sieben Milliarden SEK

AAA-Rating, drei Jahre Laufzeit, 0,05 Prozent Rendite. Pensionsfonds Alecta und Banken unter den Investoren.

Die KfW hat erneut einen Green Bonds emittiert. Das teilte die Förderbank am Mittwoch mit. Das Volumen beläuft sich auf sieben Milliarden schwedische Kronen (umgerechnet etwa 654 Millionen Euro). Investoren waren zu 60 Prozent Pensionsfonds und zu 31 Prozent die Treasury-Abteilungen von Banken und kamen zu 95,4 Prozent aus Schweden. Der Green Bonds hat einen Kupon von 0,125 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit bis zum 3. Juni 2022.

Diese grüne SEK-Transaktion der KfW sei die größte Neuemission eines Green Bonds in schwedischen Kronen, teilte die Bank mit. „Unter unserem neuen Green Bonds Framework ist dies bereits die zweite liquide Emission der KfW in diesem Jahr“, sagte Petra Wehlert, Leiterin Kapitalmärkte der KfW. „Wir freuen uns sehr über die sieben Milliarden SEK große Green Bond Emission, die ein Rekordvolumen erreichte.“

Der schwedische Pensionsfonds Alecta äußerte sich wiefolgt zu der Investition: „Wir freuen uns, einen weiteren Green Bond der KfW in unser wachsendes Green Bond-Portfolio aufzunehmen. Die Mission von Alecta ist es, den Wert für unsere Kunden durch die (kollektiv vereinbarte) betriebliche Altersvorsorge zu maximieren, was wir durch verantwortungsbewusste Investitionen mit guten Renditen erreichen, was wettbewerbsfähige Unternehmen erfordert, die sich dem Klimawandel verpflichtet fühlen“, sagt Peter Lööw, Head of Responsible Investment bei Alecta.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.