Versicherungen
8. Oktober 2019

Meag erneuert Führungsspitze

Andree Moschner übernimmt zum 1. November 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung. Philipp Waldstein Wartenberg bis Jahresende beratend tätig.

Bei der Meag, dem Vermögensverwalter der MünchnerRück und der Ergo, gibt es zum 1. November 2019 einen Wechsel in der Führung. Andree Moschner wird demnach zusätzlich zu seinem derzeitigen Vorstandsamt den Vorsitz übernehmen. Moschner gehört dem Vorstand seit 2016 an. Er übernimmt von Philipp Waldstein Wartenberg, der bis Jahresende noch beratend tätig bleibt, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Philipp Waldstein Wartenberg scheide aus dem Unternehmen aus, um „andere Aufgaben zu übernehmen“, heißt es in einer Meldung. Wartenberg gehörte seit Anfang 2013 der Geschäftsführung an, seit Anfang des Jahres in leitender Funktion.

„Selten waren die Finanzmärkte so unberechenbar und volatil wie heute. Aufgrund seiner großen Berufserfahrung, seines erwiesenen Erfolgs bei der Leitung strategischer Projekte sowie seiner Vertrautheit mit MEAG ist Andree Moschner hochqualifiziert, um sicherzustellen, dass das Unternehmen für die zukünftigen Herausforderungen in unseren Märkten bestens gerüstet ist“, sagte Nicholas J. Gartside, CIO von Munich Re und zuständiges Vorstandsmitglied für die MEAG dazu. „Im Namen der Munich Re Group danke ich Philipp Waldstein Wartenberg für seine Führungsqualitäten und seine starken Beiträge zur Entwicklung des Portfoliomanagements, insbesondere der illiquiden Vermögenswerte und Kreditkompetenz der MEAG in den vergangenen sieben Jahren. Wir wünschen ihm sowohl persönlich als auch für seine nächsten beruflichen Schritte alles Gute.“

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.