Asset Manager
15. April 2019

MFS und Lupus alpha führen Scope-Ranking an

Viele Veränderungen in Top 10. Auswertung von 6.000 Investmentfonds.

Zum ersten Mal belegt MFS Investment Management in der Kategorie „große Gesellschaften“ den ersten Rang im Ranking der Ratingagentur Scope. Diese bewertet aktuell mehr als 6.000 Investmentfonds und sortiert die Fondsanbieter für das Ranking nach ihrem Anteil an Fonds mit Top-Rating. Vor einem Jahr lag MFS noch auf Rang 23. Der Asset Manager aus den USA verbesserte seine Top-Rating-Quote von 38 Prozent im ersten Quartal 2018 auf nun 63 Prozent.

Auch auf Rang 2 und 3 befinden sich mit Legg Mason und Blackrock aktuell Gesellschaften, die vor einem Jahr noch nicht in den Top-10 vertreten waren. Legg Mason springt mit einer Verbesserung der Top-Rating-Quote von 35 Prozent auf 59 Prozent – und damit von Platz 30 in Q1 2018 auf Platz 2 aktuell. BlackRock zeigt im gleichen Zeitraum einen Anstieg der Top-Rating-Quote von 42 Prozent auf 56 Prozent. Das ist gleichbedeutend mit einer Verbesserung im Ranking von Rang 17 auf 3.

Für die drei Aufsteiger in die Top-10 der großen Gesellschaften mussten drei andere Fondsanbieter das Feld räumen. Investec, Metzler und Robeco besetzten vor einem Jahr noch die Plätze 2 bis 4. Den stärksten Einbruch der Top-Rating-Quote dieser drei Gesellschaften verzeichnete Metzler. Sie fiel innerhalb eines Jahres von 56 Prozent auf 36 Prozent. Damit reicht es gegenwärtig nur zu Rang 31 im Asset Manager Ranking.

Lupus alpha von null auf eins

Auch bei den kleinen Gesellschaften (das heißt weniger als 25 aber mehr als acht bewertete Fonds) führt Scope einen neuen Spitzenreiter. Lupus alpha habe erstmals die Mindestanzahl von acht bewerteten Fonds erreicht und ist somit zum ersten Mal überhaupt im Asset Manager Ranking vertreten. Da sämtliche acht Lupus-alpha-Fonds aktuell ein Top-Rating halten, steht die Gesellschaft mit einer Top-Rating-Quote von 100 Prozent einsam an der Spitze der kleinen Gesellschaften.

Auf dem 2. und 3. Platz folgen Comgest und Degroof Petercam mit Top-Rating-Quoten von über 80 Prozent. Beide Gesellschaften waren zwar bereits vor einem Jahr in den Top-10 vertreten, sie konnten ihre Top-Rating-Quote und Platzierung im Ranking aber noch einmal signifikant ausbauen. Neben Comgest und Degroof Petercam konnten auch Wellington Management, T. Rowe Price und SKAG ihren Platz in den Top-10 behaupten. Vier Gesellschaften haben sich jedoch aus dem Spitzenfeld verabschiedet: Für DNCA Finance, Sparinvest, Meag und J O Hambro IM ging es im Jahresvergleich bergab. Den stärksten Einbruch musste Sparinvest hinnehmen. Die Top-Rating-Quote fiel von 75 Prozent auf 25 Prozent – was mit einem Fall von 2 auf 41 im Asset Manager Ranking einhergeht. Den 10. Platz im Ranking der kleinen Gesellschaften teilen sich mit Capital Group, DJE, LGT Capital Partners, Mainfirst und SKAG gleich fünf Gesellschaften, die jeweils auf eine Top-Rating-Quote von 50 Prozent kommen.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.