Asset Manager
23. Juli 2019

Neuer Leiter des institutionellen Vertriebs für EMEA bei Franklin Templeton

Matthew Williams übernimmt neu geschaffene Position. Er wechselt von Kanada nach Frankfurt.

Franklin Templeton hat am Dienstag die Ernennung von Matthew Williams zum Senior Director und Head of Institutional Sales, EMEA, bekannt gegeben. Für diese neu geschaffene Position wird Williams zum 1. September 2019 von Toronto nach Frankfurt wechseln. Von dort aus wird er für die Entwicklung und Leitung der institutionellen Vertriebsstrategie für Kunden in EMEA verantwortlich sein.

Williams kam im April 2013 als Head of Defined Contribution zu Franklin Templeton und wurde später zum Head of Institutional and Client Service für Kanada ernannt. Bevor er zu Franklin Templeton kam, hatte er eine Reihe von Führungspositionen bei ING Investment Management in Asien (Hongkong und Thailand) inne, wo er staatliche und quasi-staatliche Institutionen bei der Entwicklung ihrer Rentenmodelle beriet, und in Australien, wo er Head of Sales für den ANZ Vertriebskanal war.

Williams wird an Vivek Kudva, Managing Director für EMEA und Indien, berichten. Zu der Ernennung sagte Kudva: „Ich freue mich, Matthew in dieser neuen Rolle willkommen zu heißen.  Er verfügt über mehr als 20 Jahre Vertriebserfahrung aus der Vermögensverwaltungsbranche in Australien, Kanada und großen Teilen Asiens, die für diese Funktion von unschätzbarem Wert ist. Ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit ihm beim Ausbau unseres institutionellen Geschäfts in der EMEA-Region.“ Matthew Williams hat einen Master of Commerce in Finanzplanung von der University of Western Sydney und einen M.B.A. in International Business von der Southern Cross University, Australien.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.