Immobilien
16.05.2018

Bayerische Versorgungskammer kauft in Bonn und Darmstadt zu

Erwerb zweier Wohnimmobilienprojekte von Instone und OFB in der Entwicklungsphase. Zukauf für Ärzte und Apotheker.

Die Bayerische Versorgungskammer hat vom Entwickler Instone Real Estate zwei Pakete noch zu bauender Wohneinheiten in Bonn erworben. Das dafür vorgesehene Baugrundstück liegt im neuen Stadtquartier West Side und befindet sich in der Projektentwicklungsphase. Das frühere Fabrikgelände blickt auf 130 Jahre Industriegeschichte zurück und ist 60.000 Quadratmeter groß.  Auf dem Areal sollen in den nächsten drei Jahren Gewerbeobjekte und Wohnungen entstehen. Für Gewerbe stehen 42.000 Quadratmeter Grundfläche zur Verfügung. 

Insgesamt sollen rund 520 Wohnungen entstehen, von denen sich die Bayerische Versorgungskammer (BVK) in einem ersten Paket 158 Einheiten gesichert hat. Darüber hinaus haben die Partner einen Vertrag über den Kauf weiterer 118 Wohneinheiten unterschrieben. Der Baubeginn ist noch für 2018 geplant. Die Fertigstellung soll 2021 erfolgen. Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. 

Christoph Geirhos, Head of Real Estate Investment bei der Bayerischen Versorgungskammer, kommentiert das Interesse der BVK an dem Immobilienobjekt so: „Durch die Akquisition dieses Pakets zu vermietender Wohnimmobilien auf historischem Industriegelände haben wir uns frühzeitig ein attraktives Wohninvestment gesichert. Wir sind von dem Konzept und seiner Architektur überzeugt.“ 

Bonn verfügt über ein vergleichsweise hohes Pro-Kopf-Einkommen. Die Kennzahl liegt rund zwölf Prozent über dem Durchschnitt Nordrhein-Westfalens. Außerdem gilt die Rheinmetropole aufgrund ihrer wirtschaftlichen Entwicklung als sehr attraktiv. Von daher passt das Projekt nach Einschätzung von Christoph Geirhos „exzellent“ in das Portfolio der Versorgungskammer. 

Die BVK ist Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für zwölf berufsständische und kommunale Altersversorgungswerke. Das Wohnimmobilienprojekt wurde laut einer Pressemitteilung für den Endinvestor Bayerische Ärzteversorgung getätigt.

Bayerische Apotheker werden in Darmstadt häuslich

Wie die Immobilien-Zeitung berichtet, hat die Versorgungskammer außerdem für die von ihr betreute Bayerische Apothekerversorgung die beiden Wohnhäuser des dreiteiligen Projekts Hello im Europaviertel in Darmstadt vom Projektentwickler OFB erworben. Die Transaktion umfasst 173 Wohnungen in Gebäuden mit 7.523 beziehungsweise 5.341 Quadratmetern Wohnfläche. Hinzu kommen 243 Quadratmeter Gastronomiefläche im Erdgeschoss des mittleren Baukörpers. Die Wohnungen werden voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2019 bezugsfertig sein. Die Vermarktung übernehmen die Apotheker laut der Immobilien-Zeitung selbst.

portfolio institutionell 14.05.2018/Tobias Bürger

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder