Portfolio Magazin

portfolio institutionell

Ausgabe 10/2017

Die Anlage der Betriebsrenten-Milliarden

mehr...



Anzeige

Anzeige

Verlagsprodukte

Anzeige
Banken
13.11.2017

Evangelische Bank stärkt ESG-Kompetenz

Neue Einheit mit drei Spezialisten besetzt. Fröhlich: „Weitreichende strategische Positionierung.“

Mit dem neu aufgestellten Team „Investment Management“ will die Evangelische Bank, nach eigenen Angaben größte Kirchenbank Deutschlands, ihre ESG-Kompetenz stärken und erweitern. Wie die Bank mitteilt, schärfen nun drei erfahrene Investment-Experten das vorhandene Nachhaltigkeitsprofil und bilden den Kern der neu formierten Einheit: Dieter Hornung, Dr. Bernhard Graeber sowie Helmut Kotschwar. „Dies ist eine sinnvolle und weitreichende strategische Positionierung in einem für uns wesentlichen Geschäftsbereich“, so Vorstandsmitglied Joachim Fröhlich. Für die institutionellen Investoren bedeute die logische Weiterentwicklung des integrierten, werteorientierten Nachhaltigkeitsansatzes der Evangelischen Bank einen erheblichen Mehrwert.

Hintergrund der Entscheidung sei die anhaltend dynamische Entwicklung im Asset Management. Hier nehme die Evangelische Bank aktiv neue Trends auf, um sich als Dienstleister für ihre Kunden aus Kirche, Diakonie und Gesundheitswirtschaft zu positionieren: Neue Asset-Klassen, globale Aktien und Renten sowie nachhaltige Investment-Optionen in den Emerging Markets erweitern heutzutage die herkömmlichen Investment-Segmente. „Unser erweitertes Team ist Grundlage und Garant dafür, hier mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten und attraktive Anlagemöglichkeiten im Bereich des Sustainable Investments frühzeitig zu identifizieren und kundengerecht umzusetzen“, betont Joachim Fröhlich. Ziel sei es, so Fröhlich, dieses für die Evangelische Bank wichtige Geschäftsfeld weiter auszubauen: „Dazu werden wir weitere Experten an Bord holen, um unseren Kunden als spezialisierte ESG-Investmentboutique ‚state-of-the-art‘ nachhaltige Asset-Management-Dienstleistungen anzubieten.“

Die Kandidaten im Porträt

Als Senior Sales Manager war Diplom-Volkswirt Dieter Hornung bis zu seinem Einstieg bei der Evangelischen Bank zum 1.10.2017 seit dem Jahr 2008 bei der Raiffeisen Capital Management beschäftigt. Berufliche Stationen hatten ihn zuvor als Referatsleiter zum Portfoliomanagement der IG-Metall und als Senior Sales Manager zur Siemens Financial Services GmbH geführt und zuvor Erfahrungen im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement bei der Umweltstiftung WWF-Deutschland sammeln lassen. Im Bereich Investment Management der Evangelischen Bank wird er künftig für die Beratung von Institutional Clients zuständig sein.

Bernhard Graeber ist promovierter Energiewirtschaftler und Ingenieur, der u.a bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG umfangreiche Erfahrungen als Leiter der Geschäftsbereiche Erneuerbare Energien und Internationale Klimaschutzprojekte gesammelt hat. Zuletzt war er seit 2014 als Leiter des Bereichs Infrastruktur Investment bei der Talanx Asset Management GmbH in Köln beschäftigt. Bei der Evangelischen Bank verantwortet Dr. Graeber im Bereich Sustainable Investment Management jetzt die Abteilung Infrastruktur und Erneuerbare Energien und somit eine Anlageklasse, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Nach beruflichen Stationen in der Schweiz kehrt Helmut Kotschwar jetzt als Experte im Bereich Rentenportfolio-Management in seine Heimat zurück. Der Diplom-Ökonom und erfahrene Investment-Manager und Spezialist für Nachhaltigkeitsthemen im Asset Management war zuletzt bei der Bank J. Safra Sarasin in Basel als Leiter der Abteilung Asset Management Bonds, FX & Absolute Return tätig. Weitere berufliche Stationen hatten ihn zuvor als Portfolio-Analyst zu Robeco SAM nach Zürich, wo die Integration von Nachhaltigkeitskriterien schon früh zu seinem Kompetenzbereich zählte, und zu Siemens Financial Services nach München und Frankfurt geführt, wo er als Investment-Stratege und Portfolio-Manager Aktien-, Taktische-Asset-Allokation und Wertsicherungsstrategien zu verantworten hatte.

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, diese ausgewiesenen Spezialisten mit einem starken Track Record im nachhaltigen Asset Management gewinnen zu können und sind sicher, dass wir mit der fundierten Expertise dieser drei Investment-Spezialisten in Kombination mit dem Nachhaltigkeits-Know-how der Evangelischen Bank unsere Kompetenz und unsere Qualität im Interesse unserer Kunden noch einmal deutlich erweitern“, zeigt sich Vorstandsmitglied Joachim Fröhlich von den Personalentscheidungen überzeugt.

portfolio institutionell 13.11.2017/Patrick Eisele

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder