Pensionsfonds
20.09.2017

Norwegischer Ölfonds verwaltet 1.000.000.000.000 Dollar

Yngve Slyngstad (Bild: Norges Bank)

Erstmalig Billionengrenze überschritten. Zuwachs dank Aktien.

Gestern um 14:01 Uhr war es soweit: Erstmalig überschritt der norwegische Ölfonds die Marke von einer Billion Dollar. Wie der Ölfonds mitteilte, haben Währungsgewinne gegenüber dem Dollar und starke Aktienmärkte den Assets under Management in diesem Jahr starken Rückenwind gegeben. „Eine Billion ist ein Meilenstein. Das Wachstum des Marktwerts des Fonds ist umwerfend“, teilt Yngve Slyngstad, Chief Executive Officer bei Norges Bank Investment Management, mit. Umgerechnet in Euro verfügt der Staatsfonds über etwa 834 Milliarden. 

Zum Halbjahr betrug die Aktienquote des Fonds 65 Prozent. Der Fonds halt Anteile an fast 9.000 Unternehmen und glaubt an aktives Management. Zu den externen Kapitalverwaltern zählt beispielsweise der Asset Manager FPM aus Frankfurt. 

portfolio institutionell 20.09.2017/Patrick Eisele 

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder