Asset Manager
07.03.2018

PGI verpflichtet Frank Richter

Frank Richter (Bild: PGI)

Richter kommt von Standard Life Investments zu Prinicpal-Tochter. Erweiterung des institutionellen Geschäfts auf Wholesale.

Principal Global Investors („PGI“), mit einem nach eigenen Angaben verwalteten Vermögen von 370 Milliarden Euro (31. Dezember 2017) einer der 50 größten Asset Manager weltweit, hat Frank Richter mit der Leitung der Geschäfte in Deutschland und Österreich betraut. Richter kommt von Standard Life Investments, wo er als Country Head und Head of Institutional Business bereits für diese beiden Märkte verantwortlich war. Standard Life schloss sich vor kurzem mit Aberdeen zu Standard Life Aberdeen zusammen.

Die US-amerikanische Gesellschaft PGI ist eine Tochter des börsennotierten Finanzkonzerns „Principal“ mit Sitz in Des Moines, Iowa. In Deutschland sei PGI bereits seit 2003 aktiv und betreue namhafte Mandate von Pensionskassen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Betreuung institutioneller Kunden soll Richter nun im Rahmen der Expansionsstrategie für Europa die Kundenbeziehungen in Deutschland und Österreich weiter ausbauen. Das schließe eine Erweiterung des bisher rein institutionellen Geschäfts auf Wholesale-Kunden mit ein. „Es ist spannend, einem globalen Team beizutreten, das weiter in das Wachstum seines Geschäfts in Europa investiert“, lässt sich Frank Richter in einer Pressemitteilung zitieren. 

portfolio institutionell 07.03.2018/Patrick Eisele 

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder