Asset Manager
29.01.2018

Pine Bridge will den deutschen Markt aufrollen

Petra Lugones Targarona (Foto: Archiv)

Eigens dafür hat der Asset Manager die frühere Chefin im institutionellen Geschäft Deutschland von Macquarie an Bord geholt.

Petra Lugones Targarona soll den global tätigen und vor allem in Asien aktiven Asset Manager Pine Bridge Investments beim Aufbau seiner Deutschland-Aktivitäten unterstützen. In der vergangenen Woche wurde Lugones Targarona zur Leiterin des deutschen Geschäftes von Pine Bridge ernannt. 

In dieser Rolle soll sie laut einer Pressemitteilung das weitere Wachstum und die Geschäftsentwicklung von Pine Bridge im deutschen Markt bei institutionellen Investoren und Intermediären verantworten. Weiter berichtet die in privater Hand liegende Pine Bridge, „in Kürze“ ein neues Büro in München zu eröffnen.

Insgesamt verwaltet Pine Bridge Assets im Umfang von 88,6 Milliarden US-Dollar (Stand 30. September 2017). Jüngsten Zahlen zufolge entfällt das Gros der Mittel (51,5 Milliarden Dollar) auf Anlagen im Segment Fixed Income, weitere 21,8 Milliarden Dollar basieren auf dem Aktiengeschäft. Der Rest entfällt auf Multi-Asset- und alternative Anlagen.

Lugones Targarona war zuvor bei Macquarie Investment Management als Head of Institutional Business Germany tätig. In Zukunft dürfte sie eng mit Klaus Schuster zusammenarbeiten. Er ist Europachef bei Pine Bridge.

portfolio institutionell 23.01.2018/Tobias Bürger​

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder