Asset Manager
02.08.2017

Schroders schließt Akquisition von Adveq ab

Sven Lidén (Bild: Schroder Adveq)

Die neu entstandene Gesellschaft Schroder Adveq hat ihren Hauptsitz in der Schweiz.

Kaum mehr als drei Monate hat es den britischen Vermögensverwalter Schroders gekostet, die Akquisition von Adveq in trockene Tücher zu bringen. Die geplante Übernahme wurde am 20. April von Schroders bekannt gegeben. Am 31. Juli meldete CEO Sven Lidén Vollzug.

Mit der Akquisition von Adveq beschleunigt Schroders das Wachstum des Private-Asset-Segments. Ihm wird ein Beteiligungsvermögen von mehr als sieben Milliarden US-Dollar beigemessen. Bei Schroders ergänze es bestehende Kapazitäten und Expertisen in den Sektoren Immobilien und Infrastruktur.

Stephen Mills stößt als Executive Chairman zum Verwaltungsrat von Schroder Adveq. Bruno Raschle, Gründer von Schroder Adveq, bleibt in seiner neuen Funktion als nicht geschäftsführender Vice Chairman Mitglied des Verwaltungsrates.

portfolio institutionell newsflash 01.08.2017/Tobias Bürger

 

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder