Corporates
22.11.2017

VW und Audi tauschen Master-KVG

Universal-Investment übernimmt Administration. Migration der Fondsanlagen im weiteren Jahresverlauf.

Das Master-KVG-Geschäft der Universal-Investment ist weiter auf Wachstumskurs. Nach Informationen von portfolio institutionell werden die jeweiligen Masterfonds der Volkswagen AG und der Audi AG künftig von der Universal-Investment administriert. Bisheriger Dienstleister der beiden Automobilhersteller war die Helaba Invest.

Universal-Investment bestätigt den Übergang der beiden Mandate und teilt mit: „Die Volkswagen AG und Audi AG haben Universal-Investment beauftragt, diverse Portfolien zu verwalten. Über diese Entscheidung und das Vertrauen des führenden Automobilkonzerns freuen wir uns als größte unabhängige Master-KVG im deutschsprachigen Raum sehr. Wir werden im Jahresverlauf die verschiedenen Fondsanlagen auf unsere Plattform migrieren. Diese Mandate unterstreichen unser erfolgreiches Geschäftsmodell und unsere Marktführerschaft mit effizienten Lösungen rund um die Strukturierung, Administration und das Risk Management für alle Asset-Klassen und Anlagevehikel. Darüber hinaus ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt Verschwiegenheit zu allen relevanten Details vereinbart.“

Uwe Trautmann, Geschäftsführer der Helaba Invest, teilte im September generell mit, dass für die Helaba Invest „Ertrag vor Wachstum“ gelte. Aus besonders aggressiv geführten Preiskämpfen wolle man sich raushalten. Erfreulich war für die Helaba Invest im Administrationsgeschäft dieses Jahr, dass man die Verwaltung der Altersvorsorgegelder eines anderen Dax-Konzerns gewonnen habe. Das Volumen dieses Mandats beziffert Trautmann grob mit fünf Milliarden Euro.   

portfolio institutionell 21.11.2017/Patrick Eisele

 
Anzeige
Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder