Pensionsfonds
15. Oktober 2018

Nürnberger Pensionsfonds AG offeriert Zielrendite

Einführung einer Zielrendite mit Antizyklik und eines Biometriepuffers. Nürnberger kooperiert mit Fidelity.

Die Nürnberger Pensionsfonds AG erweitert ihr Angebotsspektrum um eine Zielrendite. Wie der bAV-Anbieter mitteilt, kommt zur Auswahl einer Strategie mit festen Anlageklassen nun ein neues Zielrenditesystem hinzu. Bei der ersten Variante werden Anlageschwerpunkte und -grenzen (beispielsweise „Sicherheit“ oder „Rendite“) fest definiert. Anhand dieses Anlagemixes werde bei Vertragsabschluss ein Kalkulationszins festgelegt, den es in den Folgejahren zu erreichen gilt. Verändert sich jedoch das Marktumfeld und reduziert sich beispielsweise die künftige Renditeerwartung, kann dies zu einer Nachschussforderung des Pensionsfonds an das Unternehmen führen.

Beim Zielrenditesystem legt das Unternehmen ebenfalls den Kalkulationszins und die Strategie individuell fest. Letztere ist dort allerdings nicht fix, sondern reagiert auf Veränderungen der Kapitalmärkte. Bei sinkenden Zinsen wird so zum Beispiel automatisch und antizyklisch in chancenreichere Vermögenswerte umgeschichtet, um auch in Zukunft den vom Kunden gewünschten Kalkulationszins und dessen Renditeerwartung erreichen zu können. Das Nachfinanzierungsrisiko soll sich dadurch verringern.

Ebenfalls neu: ein Biometriepuffer
Um das Nachschussrisiko der Langlebigkeit auszugleichen, können die Vertragspartner nun auch einen Zusatzbeitrag für Langlebigkeit – einen sogenannten Biometriepuffer – einbauen. Damit lässt sich laut der Nürnberger Pensionsfonds AG ein Nachschuss aufgrund von Langlebigkeit für bis zu 20 Jahre vermeiden.

Kooperation bei Zielrendite mit Fidelity
Bisher konnten die Kunden bei der Kapitalanlage aus mehreren Kapitalanlagestrategien der Nürnberger wählen. Beim Zielrenditesystem geht der Pensionsfonds nun einen neuen Weg und arbeitet mit Fidelity International zusammen. Damit kann der Kunde passgenaue Anlagestrategien auswählen und profitiert auch von einem größeren Fondsanlagen-Spektrum im Pensionsfondsinvestment. Daniel Pazanin, Vorstand der Nürnberger Pensionsfonds AG und verantwortlich für die Produktentwicklung: „Mit Fidelity haben wir einen verlässlichen Partner im Bereich der Fondsanlage gefunden, der wie wir über langjährige Erfahrung in der bAV verfügt.“

DIESE ARTIKELVERSION STAMMT VOM 2. NOVEMBER

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.