Asset Manager
28. Mai 2019

Schroders übernimmt Blue Asset Management

Ausbau des Geschäftsfelds Private Markets angestrebt. Blue Asset Management managt Immobilienvermögen von 1,2 Milliarden Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Schroders hat den Immobilienmanager Blue Asset Management übernommen. Blue Asset Management verwaltet vom Sitz in München aus rund 1,2 Milliarden Euro Immobilienvermögen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei handelt es sich um Gewerbe- und Wohnimmobilien. Mit dem Deal stellt sich Schroders somit auf dem deutschen Immobilienmarkt stärker auf. Die drei Gründer und Geschäftsführer sowie die aktuell 17 Mitarbeiter sollen mit zu Schroders wechseln. Kunden sollen weiter wie bisher vom Blue-Asset-Management-Team betreut werden, auch der Anlageprinzipien und -stil sollen unverändert bleiben.

Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH, kommentierte: „Durch diese Übernahme gewinnen wir ein starkes Team an Immobilienexperten und erweitern unser Private Assets-Angebot. Damit schaffen wir die Voraussetzungen, um in Deutschland weiter zu wachsen. Im derzeitigen Marktumfeld niedriger Zinssätze und hoher Bewertungen bei vielen Anlageklassen bieten Private Assets die Möglichkeit, Portfolios breiter zu diversifizieren und höhere Renditen zu erzielen.“

Schroders bot aktuell das Geschäft in illiquiden Asset-Klassen aus. So wechselte zu Beginn des Jahres Private Equity-Spezialist Peter Begler zu Schroders, der seitdem die Position des Alternatives Director Private Equity bekleidet. 2017 hat Schroders den Spezialisten Adveq übernommen, der seitdem unter dem Namen Schroder Adveq firmiert.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.