Asset Manager
26. November 2018

Scope zeichnet Asset Manager aus

Beste „Universalanbieter“: Fidelity, Kepler und Blackrock. Auswahl aus mehr als 280 Asset Managern.

Die diesjährigen Gewinner der Preisverleihung der europäischen Ratingagentur Scope wurden aus über 4.500 Fonds und mehr als 280 Asset Managern ausgewählt. „Globale Konjunktursorgen, die Abkehr von der Politik des billigen Geldes und die Konkurrenz durch passive Investmentstrategien stellen Asset Manager heute vor immense Herausforderungen“, so Florian Schoeller, CEO und Gründer der Scope Group, anlässlich der Verleihung. „Mit den Scope Awards zeichnen wir Asset Manager aus, die in diesem anspruchsvollen Umfeld herausragende Leistungen erbracht haben und deren Investmentprodukte sich deutlich von der Konkurrenz abheben.“

Preise wurden in jeweils 13 Fonds- und 13 Asset-Management-Kategorien für Deutschland, Österreich und die Schweiz vergeben. Die meisten Awards nahm in diesem Jahr Fidelity International entgegen. Gleich in vier Kategorien konnte der US Asset Manager die Scope Analysten überzeugen – darunter: „Bester Asset Manager Universalanbieter“ für Deutschland.

Die weiteren Gewinner in der begehrten Kategorie „Bester Asset Manager Universalanbieter“ sind Kepler Fonds für Österreich und Blackrock Asset Management für den Schweizer Markt. Keplers Produktpalette weise eine der höchsten Top-Fondsrating-Quoten sämtlicher Asset Manager aus. Blackrock habe die Scope-Analysten nicht nur mit seiner globalen Präsenz an über 100 Standorten überzeugt, sondern auch als Innovationsführer beim Einsatz von Big Data bei Alpha Strategien.

Bei den Spezialanbietern geht der Award für den besten Asset Manager an Lupus Alpha für Deutschland und an T. Rowe Price für Österreich und die Schweiz. Als Seriensieger hob der Veranstalter Comgest hervor. Dieser Anlageverwalter wurde zum fünften Mal in Folge als bester Asset Manager in der Kategorie „Aktienfonds“ ausgezeichnet.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.