Corporates
27. Juni 2019

Treasurer Hans Rübel verabschiedet sich in den Ruhestand

Ende Juni Schluss bei Bosch. Preisträger bei portfolio institutionell Awards.

Per Ende Juni verabschiedet sich Bosch-Treasurer Hans Rübel in den Ruhestand. Damit heißt es für Rübel, auch Abschied von Boschs milliardenschwerer und liquider Pensionsreserve und deren attraktiver Verzinsung von fünf Prozent pro Jahr Abschied zu nehmen. Diese attraktive Rendite konnte nach Überzeugung von Rübel auch dadurch erzielt werden, dass man auf taktische Maßnahmen oder Risikobudgetierungen verzichtet. „Es ging zwar 2008 ziemlich runter, dafür 2009 aber auch schnell wieder hoch“, so Rübel tiefenentspannt auf einer Veranstaltung des Verbands Deutscher Treasurer Ende 2018.

Diese Entwicklung stärkte den Treasurer und portfolio-institutionell-Awards-Preisträger in seiner Überzeugung, dass es sich lohnt, auf die Kosten von Risikobudgetierungen und Garantien zu verzichten. „Wenn man es bilanziell aushalten kann, sollte man ohne Absicherungen arbeiten.“ Künftig braucht Hans Rübel sogar überhaupt keinen Bilanzierungsdruck mehr auszuhalten. Es sei ihm gegönnt!

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.