Strategien
12. Juli 2019

Unternehmen reagieren nicht auf Klimaziele

Nur ein Achtel der größten Emittenten mit Pariser Klimazielen in Einklang. Church of England warnt vor finanziellen Risiken.

Eine Studie der Investoreninitiative Transition Path Initiative (TPI) der 274 globalen Unternehmen mit den höchsten Treibhausgasemissionen liefert alarmierende Befunde. Demnach sind nur 46 Prozent dieser Unternehmen in der Lage, den Klimawandel adäquat in Unternehmensentscheidungen zu berücksichtigen. Nur 12,5 Prozent der Unternehmen liegen gemessen an gegenwärtigen und geplanten Emissionen mit den Pariser Klimazielen im Einklang. Ein Viertel der Unternehmen veröffentlicht keinerlei Daten zu deren Emissionen. Der Initiative gehören Investoren und Asset Manager mit verwaltetem Vermögen in Höhe von 14 Billionen Dollar an, aus Deutschland die Allianz und Union Investment, auch Norges Bank Investment Management, Calpers, die Nest Sammelstiftung, Lothian Pension Fund und die Church of England sind unter den Unterzeichnern. Der Report fordert Investoren auf, ihre Engagementaktivitäten zu verstärken und zu verschärfen.

Finanzielle Risiken

So sagte Adam Matthews, Director of Ethics & Engagement des Church of England Pensions Board und Vize-Vorsitzender der Initiative: „Die Studie von TPI zeigt, dass wir viel mehr Investoren brauchen, um mit Großemittenten in allen Wirtschaftssektoren zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass Unternehmen Emissionsziele festlegen, die mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens übereinstimmen. Das Engagement zeigt erste Ergebnisse, aber nicht in dem erforderlichen Tempo.“ Dies werde auch für die finanziellen Ergebnisse des Pensionsfonds zum Problem: „Wenn wir die Ernsthaftigkeit der Warnung aus diesem TPI-Bericht nicht begreifen und das langsame Tempo des unternehmerischen Fortschritts nicht erkennen, wird dies unsere Fähigkeit als Pensionsfonds, die finanziellen Risiken in unserem Portfolio für unsere Begünstigten zu managen, direkt beeinträchtigen.“

Die Daten sprechen laut Faith Ward vom Environment Agency Pension Fund, Teil der Brunel Pension Partnership, eine deutliche Sprache in Sachen der Ambitionen der Unternehmen: „Die heutige Forschung zeigt klare Vorreiter und Nachzügler, die in Sektoren wie Flugverkehr oder Aluminium auftauchen – und das gibt Investoren eine investitionsrelevante Entscheidung, die sie heute treffen müssen. Da sich die Auswirkungen des Klimawandels beschleunigen, ist zu erwarten, dass mehr Kapital von den Unternehmen, die ihren Kopf in den Sand stecken, zu den Unternehmen fließt, die sich auf einen Zwei-Grad-Weg begeben.“ Die Studie wurde vom Grantham Research Institute on Climate Change and the Environment at the London School of Economics durchgeführt.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.