Asset Manager
30. Mai 2017

VKB findet Nachfolgerin für Finanzvorstand Späth

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) stellt personelle Weichen. Eine neue Führungskraft folgt Anfang 2018 auf den in den Ruhestand wechselnden Finanzchef Helmut Späth.

Isabella Pfaller ist ab dem 1. Januar 2018 neues Vorstandsmitglied des Konzerns VKB und verantwortet das Ressort Vermögensanlage, Rechnungswesen und Unternehmenssteuern. Wie der bundesweit größte öffentliche Versicherer mitteilt, wurde die 48-Jährige vom Verwaltungsrat der Versicherungskammer Bayern berufen. Sie tritt die Nachfolge von Finanzvorstand Helmut Späth an. Er geht zum 31. Dezember 2017 in den Ruhestand. 
Die Diplom-Mathematikerin, die zudem die Examen zur Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin abgelegt hat, begann ihren beruflichen Werdegang 1994 bei der KPMG Bayerische Treuhand Gesellschaft, bevor sie im Jahr 2002 in leitender Funktion zur Munich Re in den Bereich Finanzen wechselte. 
Helmut Späth ist seit 1997 Mitglied der Vorstände der Unternehmen des Konzerns Versicherungskammer Bayern und seit dem Jahr 2004 stellvertretender Vorsitzender des Vorstands. Dr. Ulrich Netzer, Vorsitzender des Verwaltungsrats: „Ich danke Herrn Späth außerordentlich für seine Verdienste für den Konzern VKB in den vergangenen 20 Jahren. Wir alle kennen die Kapitalmarktsituation der letzten Dekaden und wissen, dass man nur mit Geschick und Weitsicht diese Erfolge erzielen konnte. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Frau Pfaller und bin überzeugt, dass wir mit ihr eine exzellente Nachfolgerin gefunden haben.“ 
portfolio institutionell newsflash 30.05.2017/Tobias Bürger
Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.