Immobilien
14. April 2021

Versorgungswerke investieren in bezahlbares Wohnen

NAEV und weitere Versorgungswerke investieren 185 Millionen Euro in Impact Fund von Catella. Ziel sind erschwingliche Wohnimmobilien in Europa.

Die in Berlin ansässige Catella Residential Investment Management (CRIM) hat für den Catella European Residential III (CER III) zusätzliche Kapitalzusagen in Höhe von insgesamt 185 Millionen Euro von drei neuen deutschen Versorgungswerken erhalten, darunter die Nordrheinische Ärzteversorgung (NAEV). Die Gesamtzusagen für den CER III belaufen sich nunmehr auf 475 Millionen Euro, wovon in den letzten 12 Monaten  365 Millionen Euro eingeworben wurden. Michael Fink, Managing Director bei CRIM, sagte: „Diese Zusagen sind ein großartiger Start ins Jahr und wir freuen uns über die Entscheidung dieser Investoren, sich unserem Luxembourg-Fonds anzuschließen, der aktuell in den Status eines ‚Impact Fund‘ unter den ‚Green Deal‘-Vorschriften der EU übergeht. Wir erwarten, dass wir zusammen mit unserem Partner für internationale Kunden, CBRE Capital Advisors, bald die Beteiligung weiterer Investoren bekannt geben können. Mit diesen neuen Zusagen werden wir unser Portfolio mit Fokus auf das Segment der bezahlbaren Mietwohnungen weiter aufbauen. Institutionellen Investoren erkennen zunehmend die Bedeutung bezahlbare Mietwohnungen in ihre Investmentstrategien einzubinden und die wichtige ESG-Komponente im Kampf gegen den Klimawandel und soziale Ungleichheit zu integrieren.”

Die CRIM erwartet, dass der CER III-Fonds in den kommenden Wochen weitere EUR 100 Millionen an Transaktionen abschließen wird. CRIM hat zudem eine Investitionspipeline in ganz Europa von mehr als 300 Millionen Euro. Der Fonds sei nun auf dem Weg, sein mittelfristiges Eigenkapitalziel von einer Milliarde Euro zu erreichen und sich als mehrere Milliarden großer, offener Spezial-AIF für europäischen Wohnimmobilienmärkte für deutsche und internationale institutionelle Investoren zu etablieren. Das nächste Closing ist für das zweite Quartal 2021 geplant. CER III wird nach der Taxonomie der „Sustainable Finance Disclosure Regulation“ (SFDR) der EU als „dunkelgrüner“ Impact Fund nach Artikel 9 eingestuft.

Elithis-Wohntürme in Frankreich

Xavier Jongen, Managing Director, CRIM, fügte hinzu: „Anfang April haben wir bekannt gegeben, dass Catellas CER III-Fonds in Frankreich das erste Objekt eines geplanten 2,0-Milliarden-Euro-Investitionsprogramms von 100 ‚energiepositiven‘ Elithis-Wohntürmen in ganz Europa erworben hat. Es stellt eine radikale Abkehr von traditionellen Mainstream-Investment-Risikomodellen dar, die vielfach für die Bewältigung der klimatischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft nicht geeignet sind, hin zum Konzept der „Anti-Fragilität“ oder der Black Swan „Tail Risk“-Investments. Dies ist ein weltweites Novum bei Immobilieninvestitionen und findet in der größten und am besten skalierbaren Anlageklasse überhaupt statt – im Wohnimmobilienmarkt, der größer ist als alle Aktien- und Rentenmärkte zusammen.“

CER III verfügt derzeit über 13 Investments in sechs europäischen Ländern. Die Strategie ist es, in europäische Kernländer zu investieren, darunter Deutschland, die Benelux-Länder, Frankreich, Österreich und die nordischen Länder sowie Spanien, Polen und Großbritannien. Der Fonds zielt auf moderne, erschwingliche Wohnimmobilien, einschließlich schlüsselfertigen Neuentwicklungen, die einen stabilen Cashflow liefern und eine langfristige Wertsteigerung bieten. Zu den Investments gehören moderne Wohnformen, wie Wohnungen für Senioren und Studenten.

Angepasste Version vom 19. April

Autoren:

Schlagworte: | | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.