Versorgungswerke
9. November 2020

Ärzteversorgung vermietet Lokomotiven

ÄVWL beteiligt sich an Railpool. Nachhaltige Erweiterung des Infrastrukturportfolios.

Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, ÄVWL, hat im vergangenen Jahr ein besonderes Infrastruktur-Asset erworben. Wie einer aktuellen Publikation des Versorgungswerks zu entnehmen ist, beteiligte man sich über einen Spezialfonds an Railpool, einem Vermieter von Eisenbahnfahrzeugen. Railpool ist einer der führenden Schienenfahrzeugvermieter in Europa mit dem Fokus auf Full-Service-Vermietung von elektrischen Güterzuglokomotiven. Railpool ist für knapp 40 Kunden in 14 europäischen Ländern aktiv und hat insgesamt etwa 400 Lokomotiven, hiervon rund 200 moderne E-Lokomotiven, im Einsatz.

Wie die ÄVWL mitteilt, reduziere man durch diese Erweiterung des Infrastrukturportfolios weiter die Abhängigkeit von Börsenkursschwankungen. Darüber hinaus spiele bei dieser Investitionsentscheidung ebenso das Thema Nachhaltigkeit eine maßgebende Rolle. Die Lokomotiven der Firma Railpool sind umweltfreundliche Transportmittel mit fortgeschrittener Elektrifizierung, so die Ärzte.

Ebenfalls an Railpool beteiligt sind die Volkswohl Bund Versicherungen aus Dortmund. Railpool wurde 2008 von der KfW Ipex-Bank und der HSH Nordbank als Joint Venture gegründet. 2016 wurde bekannt, dass GIC, ein Staatsfonds aus Singapur, neben Oaktree ein 49-prozentiger Anteilseigner wird.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.