Immobilien
1. April 2020

ÄVWL investiert in Kopenhagener King Square Areal

Eckgrundstück mit 14 Gebäuden und Parkhaus im Zentrum. Verkäufer ist Aberdeen Standard Investments.

Das internationale Immobilienunternehmen Kanam Grund Group hat für die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL), im Herzen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen das Areal King Square gekauft. Das teilt Kanam am Mittwoch mit. Bei dem Areal handele es sich um ein einmaliges Portfolio mit circa 49.000 Quadratmetern Mietfläche in unmittelbarer Nähe des zentralen Königsplatzes (Kongens Nytorv). An dem Standort befinden sich 15 Gebäude, davon 14 Bürogebäude und ein Parkhaus, die zwischen 1796 bis 1971 gebaut wurden. Alleiniger Mieter ist die Danske Bank, die die Gebäude als ihren Hauptsitz nutzt. In den kommenden Jahren sollen die zum Teil historischen Bauten nach dem Auszug der Danske Bank saniert und neu entwickelt werden und es soll in dieser einmaligen Lage eine Mischnutzung aus Büro, Einzelhandel, Hotel und privatem Wohnraum entstehen. Verkäufer ist Aberdeen Standard Investments. Der Verkäufer wurde bei der Transaktion von seinem lokalen Asset Manager Capital Investment und CBRE begleitet. Auf Käuferseite waren neben Colliers Accura, KPMG, McDermott Will & Emery, Cowi und Howden Group tätig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Rund 3,3 Milliarden Euro in Immobilien

Käufer der Immobilie ist ein Immobilienfonds, dessen Investor die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe ist. Die ÄVWL ist eine Einrichtung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und gehört zu den größten berufsständischen Versorgungswerken Deutschlands. Mit derzeit 14,9 Milliarden Euro verwalteten Vermögenswerten, darunter Immobilieninvestitionen in Höhe von rund 3,3 Milliarden Euro (Eigenkapital zu Verkehrswerten), ist die ÄVWL für die Alterssicherung von rund 60.000 Mitgliedern und Rentnern verantwortlich.

Die Frankfurter Kanam Grund Group hat mit ihrer Investment- und Asset-Management-Unternehmung Ream GmbH & Co. KG das Portfolio für das Versorgungswerk gekauft und wird auch das Asset Management übernehmen. Die Umnutzung des Portfolios wird von Thylander Gruppen als Development Manager begleitet werden. Bereits im Rahmen des Ankaufs habe die Kanam Grund Group mit Thylander Gruppen eng zusammengearbeitet. Im vergangenen Jahr hatte die Kanam Group das St. Andrew Square in der schottischen Hauptstadt Edinburgh, eine moderne Büroimmobilie mit Restaurants und einem Einzelhandelsgeschäft, für die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, erworben.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.