Versicherungen
17. August 2021

Allianz investiert in Londoner Bürogebäude

JV mit Ivanhoé Cambridge. Mietvertrag über 15 Jahre mit britischer Kanzlei.

Der globale Immobilieninvestor Ivanhoé Cambridge beginnt mit der Umgestaltung des Londoner Bürogebäudes Stonecutter Court. Ziel ist, eine neue Generation von Büroflächen zu schaffen, die den Bedürfnissen der Nutzer entspricht und somit ein Umfeld zu kreieren, das die Mieter bei der Gewinnung und Bindung von Talenten fördert und unterstützt, schwärmt eine Pressemitteilung. Darüber hinaus wird Ivanhoé Cambridge mit Allianz Real Estate, die im Namen der Allianz handelt, in einem neuen 50:50 Joint Venture zusammenarbeiten. Die Entwicklung steht im Einklang mit der langfristigen Strategie des Joint Ventures, Objekte in erstklassigen Standorten zu erwerben und zu entwickeln.

Ivanhoé Cambridge hat den ersten großen Vorvertrag mit der britischen Anwaltskanzlei Travers Smith abgeschlossen. Travers Smith verpflichtet sich zu einer Mietdauer von 15 Jahren für über 14.600 Quadratmeter. Der Umzug ist für das erste Quartal 2025 geplant.

Mehr Mietfläche

Nach Fertigstellung des Gebäudes wird sich die vermietbare Nettofläche um etwa 66 Prozent von knapp 14.000 auf über 23.000 Quadratmeter erhöhen. Das Stonecutter Court wird aus einem Bürogebäude mit 13 Etagen bestehen. Neben zwei Untergeschossen, Erdgeschoss und Podium wird es auch vier Dachterrassen umfassen. Dabei bietet das Projekt eine Vielzahl von Services – es sind vier Einzelhandelsflächen geplant und der bestehende Innenhof wird für den öffentlichen Zugang umgewidmet. Die Entwicklung wird von modernsten Energiesparmethoden profitieren, darunter ein hocheffizientes Heizsystem, eine verbesserte Dämmung und Sonnenkollektoren auf einer Fläche von über 250 Quadratmetern. Im Einklang mit der Verpflichtung von Ivanhoé Cambridge, die CO2-Emissionen zu reduzieren, setzt sich das Unternehmen mit der Neugestaltung des Stonecutter Court nach eigenen Angaben ehrgeizige Ziele. Ivanhoé Cambridge wird daher mit weltweit anerkannten Organisationen zusammenarbeiten, um die Zertifizierungen „Breeam New Construction 2018 Excellent“ und „Well Core and Shell Gold“ zu erreichen. Sowohl Ivanhoé Cambridge als auch Allianz Real Estate sind Mitglieder der Net Zero Asset Owner Alliance.

Zentrale Lage, nachhaltig betrieben

Kari Pitkin, Head of Business Development für Europa bei Allianz Real Estate, kommentiert: „Wir gehen davon aus, dass Büros in zentraler Lage in wichtigen Städten, die nachhaltig betrieben werden und sich stark auf das Wohlbefinden und die Erfahrung der Nutzer konzentrieren, nach der Pandemie die begehrtesten Arbeitsplätze sein werden. Es ist diese langfristige Perspektive, die die Investition in Stonecutter Court zu einer so attraktiven Gelegenheit macht und die unseren Investoren einen nachhaltigen Wert bieten wird.“ 

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.