Immobilien
5. Juni 2020

Allianz kauft Eiffel Square in Budapest

Immobilie ist zentral gelegen und eines der größten Bürogebäude der ungarischen Hauptstadt. Voll vermietete 23.500 Quadratmeter.

Die Allianz-Tochter Allianz Real Estate hat im Auftrag mehrerer Versicherungsgesellschaften der Allianz Gruppe ihr Portfolio in Ungarn mit dem hundertprozentigen Erwerb des Eiffel Square, einem erstklassigen Bürogebäude in Budapest, in einer Off-Market-Transaktion erweitert. Der zehn Jahre alte Komplex ist eines der größten Bürogebäude Budapests und ist hervorragend im Central Business District (CBD) der Stadt gelegen. Das Objekt liegt direkt an der Grenze zwischen dem CBD und dem sogenannten Vaci-Korridor, dem größten Büroteilmarkt der Stadt. Es verfügt über sieben Obergeschosse mit einer Mietfläche von 23.500 Quadratmetern und ist vollständig von hochwertigen Mietern wie Medicover, Dealogic und BNP Paribas belegt. Mit Blick auf den Westbahnhof – entworfen von Gustav Eiffel – haben die Mieter unmittelbaren Zugang zu U-Bahn, Straßenbahn und Buslinien. Eiffel Square bietet 5.000 Quadratmeter Einzelhandels-, Restaurant- und Dienstleistungseinheiten auf den unteren Ebenen und über 350 Tiefgaragenplätze.

Core Assets in Osteuropa

Der Erwerb stärkt das wachsende Portfolio erstklassiger Assets der Allianz Real Estate in der Region Osteuropa. Es umfasst bereits das Bank Centre, ein Premium-Bürogebäude, das Allee Shopping Centre, eines der fünf größten Einkaufszentren Ungarns, und das Trimaran, ein 18.233 Quadratmeter großes Bürogebäude in Prag, das Anfang 2019 erworben wurde. „Wir freuen uns, diese Transaktion trotz des derzeitigen Umfelds erfolgreich abgeschlossen zu haben. Eiffel Square ist ein sehr hochwertiges Objekt, das langfristige, stabile Cashflows bietet und von starken Mietern unterstützt wird. Diese neue Transaktion passt gut in die Investitionsstrategie der Allianz Real Estate im Zuge des Ausbaus unserer Präsenz in Budapest“, sagt Thomas Villadsen, Head of Austria & CEE, Allianz Real Estate.

Annette Kröger, CEO North & Central Europe der Allianz Real Estate, sagt: „Ich freue mich, dass wir einen weiteren Equity-Deal in Budapest ankündigen können und damit unsere Präsenz in Mittel- und Osteuropa weiter ausbauen und unsere Allokation in der Region weiter diversifizieren können. Wir konzentrieren uns weiterhin auf den Erwerb hochwertiger Immobilien in den wichtigsten europäischen Ballungsräumen; Eiffel Square entspricht dieser Strategie voll und ganz.“

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.