Immobilien
16. März 2020

Allianz RE kauft Münchner Büroimmobilie

Sale-and-lease-back-Transaktion mit Bertelsmann. Kaufpreis bei 241 Millionen Euro.

Allianz Real Estate hat das Bürogebäude NM28 in München für 214 Millionen Euro in einer Sale-and-lease-back-Transaktion mit Bertelsmann erworben. Mit dem vor kurzem im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe unterzeichneten Vertrag wird die Präsenz der Allianz in Münchens dynamischem Bürosektor weiter ausgebaut. Der Abschluss wird für das 4. Quartal 2020 erwartet.

Das Ende der 1990er Jahre errichtete NM28 mit 32.726 Quadratmetern ist auf zwei Gebäude verteilt, die durch ein zweigeschossiges Foyer miteinander verbunden sind. Das Objekt befindet sich aufgrund der langfristigen Belegung durch den Eigentümer und verschiedener neuer Ausstattungen in den letzten 20 Jahren in einem ausgezeichneten Zustand. Das Objekt befindet sich in Berg am Laim, einem aufstrebenden südöstlichen Stadtbezirk von München, und bietet den Mietern eine vielseitige Nachbarschaft mit Einzelhändlern, Hotels und Supermärkten. Es profitiert von mehreren Entwicklungsprojekten, die in der Gegend stattfinden, darunter Die Macherei, New Eastside Munich, NEO Baumkirchen-Mitte und Streitfeld-Lofts. „Diese Akquisition stellt eine ausgezeichnete Gelegenheit dar, unser deutsches Büroportfolio zu erweitern, und wir freuen uns, die gute Beziehung zu Bertelsmann als einem erstklassigen, langfristigen Mieter fortzusetzen. Mit einem Leerstand von nur zwei Prozent bietet das anhaltende Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Münchner Büromarkt weiterhin attraktive Aussichten für Mietwachstum und dies hat den Aufstieg neuer Teilmärkte wie Berg am Laim innerhalb der Stadt erleichtert“, sagte Annette Kröger, CEO von Allianz Real Estate North & Central Europe.

München belegte kürzlich im Bericht 2019 ‚Cities that Work‘ der Allianz Real Estate den zweiten Platz für Core- und den dritten Platz für Value-add-Möglichkeiten. Die Stadt, so der Bericht, habe in den vergangenen fünf Jahren rund zwölf Milliarden Euro an Bürotransaktionen erlebt und weist die höchste prognostizierte reale Mietsteigerungsrate für die nächsten fünf Jahre auf – was sie zu einem der führenden Büromärkte in Europa und damit zu einer Zielstadt für Allianz Real Estate macht. Allianz Real Estate wurde von CMS Hasche Sigle, Arcadis, Westbridge, EY und BNP Real Estate beraten; der Verkäufer wurde von HFK und CBRE beraten.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.