Immobilien
10. März 2020

Allianz Real Estate sichert sich 300 Wohnungen bei Genf

Forward-Deal für rund 200 Millionen Schweizer Franken. Fertigstellung für 2022 geplant.

Allianz Real Estate hat im Auftrag mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe im Rahmen eines Forward-Deals für rund 200 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet rund 189 Millionen Euro) die Wohnprojektentwicklung „Les Hauts du Château“ in Bellevue bei Genf erworben. Die Wohnsiedlung umfasst auf rund 20.000 Quadratmeter Mietfläche knapp 300 Wohnungen sowie einige Gewerbeeinheiten und 325 PKW-Stellplätze. Der Bau hat bereits begonnen, die Fertigstellung ist für das Jahr 2022 vorgesehen.

„Dieser Kauf stellt unsere bislang größte Transaktion in der Schweiz dar. Er bietet eine attraktive Rendite und wird dazu beitragen, unsere Position in der Region Genf, die wir als strategischen Standort sehen, zu stärken“, sagt Martin Kaleja, Chief Executive der Allianz Real Estate in der Schweiz. „Außerdem folgt er unserer Strategie, in nachhaltige Immobilienentwicklungen in Schweizer Großstädten zu investieren. Als Mitbegründer der ‚Net Zero Asset Owner Alliance‘ haben wir uns verpflichtet, unser Anlageportfolio bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten. Dies ist ein weiterer Schritt hin zu diesem Ziel.“

Die Projektentwicklung liegt in der Nähe des Genfer Sees und neben dem Bahnhof Bellevue, der künftig mit dem „Léman Express“ angefahren wird, einer neuen Bahnlinie, die den öffentlichen Nahverkehr in Genf neu ausrichten wird. Der Hauptbahnhof ist in sechs Minuten mit dem Zug erreichbar.

Die Anlage werde dem strengen Qualitäts- und Umweltstandard „Minergie-P“ entsprechen, einem freiwilligen, in der Schweiz anerkannten Umweltzertifikat. Nach der Übergabe werde dieses Gebäude zusammen mit dem ‚Weltpost‘-Park, einer modernen Wohnanlage in Bern, das umweltfreundlichste Gebäude im Schweizer Portfolio von Allianz Real Estate darstellen.

In Zürich, Bern und Winterthur

„Les Hauts du Château ist der nächste Schritt bei der Erweiterung und Erneuerung unseres Portfolios in der Schweiz. Dabei nutzen wir die Marktkenntnisse und Expertise, die unser lokales Team über die Anlageklasse verfügt“,  sagt Michael Steiner, Head of Transactions und Asset Management bei Allianz Real Estate in der Schweiz. „Die Assets bieten aufgrund der lokalen Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und gut vernetzten Mietwohnungen in der Schweiz hervorragende Wachstumschancen.“

Das Schweizer Portfolio hat ein Volumen von mehr als fünf Milliarden Schweizer Franken. Die Allianz Real Estate hat in den vergangenen fünf Jahren mehr als 500 Millionen Schweizer Franken in ähnliche Wohnungsbauakquisitionen in der ganzen Schweiz investiert, wie etwa in Schlüsselstädten wie Zürich, Bern und Winterthur sowie in La Tour-de-Peilz und Muri

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.