Asset Manager
2. Dezember 2020

Alternatives-Riese übernimmt Credit-AM

Blackstone übernimmt Spezialisten für Quantitative Credit. DCI hat 7,5 Milliarden US-Dollar Assets under Management.

Während zahlreiche liquide Asset Manager ihr Spektrum in Richtung illiquide Assets erweitern, stärkt sich der Alternatives-Gigant Blackstone mit der Übernahme eines quantitativen Credits-Manager im Anleihen-Management. Wie das Unternehmen mitteilte, wird Blackstone den Vermögensverwalter DCI übernehmen, der rund 7,5 Milliarden US-Dollar in Global IG, HY und Emerging-Market-Debt managt. Mehr noch als der Zuwachs bei den Assets under Management dürfte die Akquisition technologisch getrieben sein. So will Blackstone die Modelle und Technologie auch in die Blackstone-Credit-Plattform integrieren. Dazu sagte Dwight Scott, Globaler Leiter von Blackstone Credit: „DCI kann auf eine mehr als 15-jährige Erfolgsgeschichte in der Entwicklung und Anwendung technologieorientierter Strategien zurückblicken und steht an der Spitze der Entwicklung hin zu quantitativen Investitionen auf dem Markt für Unternehmensanleihen. DCI wird die Lösungen, die wir unseren Privat-, institutionellen und Versicherungskunden anbieten, stärken und differenzieren.“ DCI wird Teil von Blackstone Credit werden, das aktuell rund 135 Milliarden US-Dollar vor allem in Private Lending, Syndicated Leveraged Loans and Collateralized Loan Obligations verwaltet.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.