Asset Manager
25. April 2018

Apo Asset Management beruft dritten Geschäftsführer

Apo-Bank-Tochter wurde bei der Deka fündig. Fondsangebot soll ausgebaut werden.

Dr. Heiko Opfer wird zum 15. Mai 2018 in die Geschäftsführung der Apo Asset Management berufen. Dann wird Opfer neben Claus Sendelbach und Dr. Hanno Kühn die Geschäfte der Tochter der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apo-Bank) führen. Ulrich Sommer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Apo Asset Management und des Vorstands der Apo-Bank: „Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Opfer einen weiteren bestens ausgebildeten Investmentspezialisten gewinnen. Mit ihm im Führungsteam wollen wir unser vielfach ausgezeichnetes Fondsangebot für unsere Kunden weiter ausbauen.“
Heiko Opfer ist langjähriger Mitarbeiter der Deka Investment, wo sich einst bereits die Berufswege mit Claus Sendelbach kreuzten. Zuletzt leitete Opfer bei der Deka die quantitative Asset-Allokation und die Wertsicherung im Team von Bereichsleiter Dr. Ulrich Neugebauer. Um Innovationskraft und Research weiter zu stärken, sollen laut Auskunft der Deka die betreffenden Mitarbeiter künftig direkt an Neugebauer berichten. 
portfolio institutionell, 24.04.2018/Patrick Eisele 
Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.