Asset Management
21. Oktober 2021

Becken-Gruppe kauft Industria Wohnen

Die Immobiliengruppe Becken übernimmt ein Anteilspaket an der Industria Wohnen und wird dadurch deren Mehrheitseigner. Verkäuferin ist die Degussa Bank.

Die auf Immobilien spezialisierte Becken-Gruppe kauft ein großes Anteilspaket am traditionsreichen Frankfurter Immobilienmanager und -bestandshalter Industria Wohnen. Mit dem Investment übernimmt das Familienunternehmen aus Hamburg die Mehrheit an der 1954 gegründeten Industria Wohnen. Verkäuferin der Anteile ist die langjährige Muttergesellschaft des Unternehmens, die Degussa Bank.

Laut einer Pressemitteilung der Becken-Gruppe verwaltet Industria Wohnen einen Bestand von 18.100 Wohneinheiten. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) beziffert die Becken-Gruppe mit 3,9 Milliarden Euro. Rund 1.500 Wohnen hält Industria im Eigenbestand.

Unternehmen soll eigenständig bleiben

Mit dem Ankauf wird Industria zum 31. Dezember 2021 Teil der Becken-Gruppe. Die Gesellschaft soll als eigenständiges Unternehmen erhalten bleiben und werde ihren bestehenden Markennamen fortführen, heißt es.

Die Eigenständigkeit der beiden Gesellschaften werde auch im Fondsgeschäft fortgeführt. Die Becken-Gesellschaft Becken Invest werde sich wie bisher auf das institutionelle Fondsgeschäft im Debt- und Core-Office-Bereich im Sinne einer Investment-Boutique fokussieren. Dieser Geschäftsbereich werde von Prof. Dr. Michael Becken und Michael Amann als Geschäftsführer gemeinsam verantwortet. Die Industria wiederum konzentriere sich auch künftig wie bisher auf den Wohnbereich und bediene hier sowohl institutionelle als auch private Anleger.

Partner schließen langfristigen Pakt

Für den geschäftsführende Gesellschafter der Becken Holding, Dieter Becken, der das Unternehmen nach dem Abschluss einer Maurerlehre und einem Studium gegründet hat, ist die Beteiligung an der Industria „einer der wichtigsten Meilensteine in der Firmengeschichte. Damit erweitern wir unsere Wertschöpfungskette, begonnen bei der Planung und dem Bau von Büro- und Wohnimmobilien, über das Property- und Asset Management bis zum Fonds- und Investment Management.“ Degussa Bank, Industria und Becken wollen langfristig zusammenarbeiten.

 

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.