Administration
27. November 2013

BNY Mellon mit neuem Depotbankleiter

Im Depotbankgeschäft der BNY Mellon steht eine personelle Veränderung an. Nach Frank Bertrams Weggang übernimmt nun Lars Hella dessen Aufgaben.

BNY Mellon hat mit Lars Hella einen neuen Leiter des Depotbankgeschäfts in Deutschland. Er tritt die Nachfolge von Frank Bertram an, der das Unternehmen kürzlich verlassen hat. 
Hella verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen deutsche und luxemburgische Depotbanken, Global Custody, Kapitalanlagegesellschaften sowie Fondsbuchhaltung und -administration. Zu seinen vorherigen beruflichen Stationen zählen das Beratungshaus Itechx, Caceis und State Street. Seit Juli dieses Jahres ist er bereits bei BNY Mellon tätig, zuletzt im Bereich Global Securities Operations.
Für das Depotbankgeschäft von BNY Mellon in Deutschland arbeiten derzeit 75 Mitarbeiter. Das verwahrte Vermögen belief sich zum 30. September 2013 auf 133,5 Milliarden Euro. Bertrams Weggang ist nicht die erste personelle Veränderung, die BNY Mellon in diesem Jahr in ihrem Depotbankbereich verzeichnet. Bereits im Februar wechselte Michelle Grundmann zu JP Morgan, wo sie seither als Head of Investor Services das Depotbankgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz leitet.
portfolio institutionell newsflash 27.11.2013/ Kerstin Bendix

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.