Administration
1. September 2020

BNY Mellon mit neuem Deutschland-Chef

Björn Storim übernimmt Leitung. Neben Deutschland auch für Schweiz, Österreich und Mittel- und Osteuropa zuständig.

Björn Storim ist ab sofort neuer Chef von BNY Mellon in der Dach-Region sowie Mittel- und Osteuropa, wie das Unternehmen bekanntgibt. Er wird künftig primär mit Vermögensverwaltungs-, Versicherungs- und Pensionskassenkunden zusammenarbeiten – und dies über alle Geschäftsbereiche von BNY Mellon hinweg. Storim kommt von Credit Suisse, wo er die Funktion des Co-Sprechers des Vorstands bekleidete sowie als Mitvorsitzender der Geschäftsleitung tätig war. Insgesamt war er 16 Jahre bei Credit Suisse beschäftigt, zuvor in verantwortlicher Funktion in den Unternehmensbereichen Global Markets, International Wealth Management, Asset Management und Regulatory Affairs

„Es sind spannende Zeiten für unser Geschäft in Kontinentaleuropa, welches eine zentrale Säule unserer Wachstumsstrategie darstellt. Insofern freuen wir uns sehr Björn Storim während dieser Zeit willkommen zu heißen“, so Hani Kablawi, Chairman of International bei BNY Mellon. „Wir werden von seinen Führungsqualitäten, Erfahrungswerten und Kundenkenntnissen profitieren, um unseren nachhaltigen Erfolg in Deutschland, Schweiz, Österreich und Mittel- und Osteuropa weiter auszubauen und um unser lokales Team weiterhin zu stärken. Noch nie waren wir so darauf fokussiert in dieser Region unsere Präsenz zu erweitern, Kundenbeziehungen auszubauen und innovative Kundenlösungen voranzutreiben.“

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.