Versorgungswerke
22. Oktober 2019

BVK investiert in Münchner Quartiersentwicklung

Fertigstellung im dritten Quartal 2021. Loftbüro, Coworking-Space, Fitnessstudio, Einzelhandelsflächen und Vier-Sterne-Design-Hotel.

Fast zwei Jahre vor Fertigstellung hat die BVK in eine Projektentwicklung im Münchner Osten investiert. Das Quartier mit dem Namen „Die Macherei“ soll als Teil des „MAD – Munich Art District“ ein neuer „kreativer Hotspot für den für den ehemals industriell geprägten Münchener Osten“ sein. Es umfasst sechs Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von 74.400 Quadratmetern, die als Loftbüro, Coworking-Space, Fitnessstudio und als Einzelhandelsflächen genutzt werden. Auch ein Vier-Sterne-Design-Hotel wird auf dem Areal Platz finden. Die Flächen wurden bereits zur Hälfte langfristig vermietet. Der ausgewogene Nutzungsmix sowie eine positive Erwartung bezüglich des Stadtteils und des Münchner Immobilienmarkts werden als entscheidende Investitionsgründe genannt.

Mehr Projektentwicklungen

„Trotz der Größe und der Komplexität der Transaktion verlief die Due-Diligence-Prüfung sowie der weitere Prozess sehr zügig. Wir freuen uns über die schnelle Abwicklung und darüber, in diese spannende Projektentwicklung zu investieren“, sagte Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien-Management bei der BVK. Die BVK nimmt wie andere Investoren zunehmend Projektentwicklungsrisiken auf sich, zuletzt auch in Nürnberg, Frankfurt, Köln und gemeinsam mit der Allianz in Berlin. Dieser frühe Einstieg wird auch gewürdigt: „Wir sind schon lange von dem Potenzial des Münchner Ostens überzeugt. Der Einstieg und das Vertrauen, das uns die Bayerische Versorgungskammer damit bereits fast zwei Jahre vor Fertigstellung entgegenbringt, sehen wir als klare Bestätigung für unser Konzept und den Standort“, sagte Tobias Wilhelm, Leiter der Münchener Niederlassung der Art-Invest Real Estate, die das Projekt gemeinsam mit der Accumulata Real Estate entwickeln.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.