Versorgungswerke
19. September 2022

BVK kauft ehemaliges Fernmeldeamt in Hamburg

Das ehemalige Fernmeldeamt in Hamburg-Rotherbaum ist derzeit eine Großbaustelle. Ihr künftiger Eigentümer wird die denkmalgeschützte Immobilie langfristig vermieten.

Die Bayerische Versorgungskammer hat das ehemalige Fernmeldeamt im Hamburger Stadtteil Rotherbaum erworben. Im Auftrag der BVK hat der Investmentmanager Values Real Estate die unter Denkmalschutz stehende Immobilie für einen Immobilienfonds der BVK gekauft. Verkäufer ist Peakside Capital Advisors.

Bei dem ehemaligen Fernmeldeamt handelt es sich um eine ganz besondere Immobilie. Das Objekt mit einer Bruttogeschossfläche von 65.000 Quadratmetern war zur Zeit seiner Fertigstellung im Jahr 1907 als größtes Fernmeldeamt der Welt Symbol des technischen Fortschritts. Heute ist das Bauwerk im neugotischen Stil für 30 Jahre an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet.

Langfristiger staatlicher Mieter passt zur BVK

Bislang war das Gebäudeensemble Teil der Peakside Real Estate Funds II und III. Derzeit wird es im Auftrag von Peakside umgebaut. Nach Fertigstellung und Erweiterung werde das Objekt von der Universität Hamburg, dem Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, dem German Institut for Global and Area Studies sowie dem Studierendenwerk Hamburg auf 52.000 Quadratmetern genutzt.

„Der langfristige Mietvertrag mit einem staatlichen Mieter sowie die vorgesehenen ESG-Maßnahmen passen hervorragend zum aktuellen Investmentansatz der BVK“, sagt Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien der BVK. „Wir sind davon überzeugt, dass das Objekt stabile und sichere Mieterträge für unsere Anleger generieren wird.“

Values Real Estate agiert bei der Transaktion als Investmentmanager für einen BVK-Investmentfonds, der von Universal-Investment als AIFM in Luxemburg verwaltet wird. Zur Höhe des Kaufpreises machten die Vertragspartner keine Angaben. Das Asset Management der Immobilie wird von Values übernommen. Die BVK ist die größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.