Uncategorized
13. Januar 2021

Campbell verlässt Deka

Lorne Campbell nimmt im Sommer Abschied. Campbell verantwortet den institutionellen Vertrieb.  

Lorne Campbell (53), Leiter des Bereichs Vertrieb Institutionelle Kunden, hat sich entschieden, die Deka zum Sommer dieses Jahres zu verlassen. Wie die Deka mitteilt, erfolgt der Schritt aus eigenem Antrieb und im bestem gegenseitigen Einvernehmen.

Torsten Knapmeyer, Generalbevollmächtigter und per 1.4.2021 bestellter Vertriebsvorstand, sagt: „Ich bedaure die Entscheidung von Herrn Campbell sehr. Ich habe mit ihm sehr gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Gemeinsam ist es uns gelungen, den Nettoabsatz im Institutionellen Geschäft in den ersten neun Monaten 2020 gegenüber dem Vorjahr zu vervierfachen. Wir werden in den nächsten Monaten einen reibungslosen Geschäftsübergang sicherstellen.“

Campbell ist seit August 2016 bei der Deka-Gruppe. Zuvor arbeitete er zehn Jahre bei der Credit Suisse, wo er das Aktiengeschäft in Deutschland verantwortete und Mitglied der Geschäftsleitung in Deutschland war. Vor seiner Zeit bei der Credit Suisse arbeitete Lorne Campbell bei Cheuvreux in Deutschland, die er mitgründete und acht Jahre als Geschäftsführer leitete. Er begann seine Laufbahn 1989 bei Schröder Münchmeyer Hengst & Co., wo er ab 1995 Leiter Aktienresearch war.

Autoren:

Schlagworte:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.