Immobilien
27. Oktober 2021

CTP will Deutsche Industrie Reit übernehmen

In der deutschen Immobilien-Investmentszene steht eine weitere Übernahme bevor. Mit von der Partie ist die milliardenschwere Versorgungskasse VBL.

Der niederländische Industrieimmobilien-Manager CTP will die börsennotierte Deutsche Industrie Reit (DIR) mit Sitz in Potsdam übernehmen. Und die Vorstände beider Unternehmen loten bereits einen Zusammenschluss der Geschäfte aus.

Durch den geplanten Erwerb der Deutschen Industrie Reit will CTP in den hiesigen Logistik- und Industrieimmobilienmarkt einsteigen. Laut einer Pressemitteilung haben die Gesellschaften am 26. Oktober 2021 eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss beider Unternehmen unterzeichnet.

Aktie springt an

CTP beabsichtigt, das Eigentum an DIR zu erwerben und in sein Geschäft zu integrieren, indem es den DIR-Aktionären 24,94 Euro für jede Aktie anbietet. Das entspricht einem Aufschlag von 48 Prozent auf den letzten Schlusskurs von 16,85 Euro.

VBL hält großes Aktienpaket

Die Deutsche Industrie Reit kauft und bewirtschaftet ein Portfolio aus sogenannten Light-Industrial-Immobilien. Die Gesellschaft wechselte in der Vergangenheit mehrmals ihren Namen. 2017 wurde die Jägersteig Beteiligungs GmbH in Deutsche Industrie Grundbesitz AG umbenannt, im Januar 2018 in Deutsche Industrie Reit.

Zu ihren Großaktionären zählt mit der VBL Versorgungskasse des Bundes und der Länder einer der größten institutionellen Investoren der Bundesrepublik. Hauptaktionär der Deutschen Industrie Reit ist der Unternehmer Rolf Elgeti.

Facetten von Reits

Reit ist die Abkürzung für den englischen Begriff „Real Estate Investment Trust“. Ein Reit ist eine Kapitalgesellschaft, deren Haupttätigkeit darin besteht, Immobilien zu besitzen und diese zu verwalten.

Reits bieten im Vergleich mit direkten Investments in Immobilien einen bedeutenden Vorteil: die Streuung über mehrere Objekte hinweg, wie Sie hier nachlesen können.

Autoren:

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.