Administration
19. März 2020

Daimler begibt ersten komplett digitalen Schuldschein

DLT-Abwicklungsplattform der LBBW. Emission von 25 Millionen Euro.

Daimer hat mit einem Darlehen über 25 Millionen Euro und einer Laufzeit von zwei Jahren erstmals einen komplett digitalen Schuldschein emittiert. Dabei handelt es sich um die erste Transaktion in Deutschland, die komplett ohne die Papierform auskommt. Die Emission, die exklusiv auf der Plattform Debtvision erfolgte, ist Ergebnis eines Gemeinschaftsprojektes von Daimler und LBBW. Bereits 2017 hatten die beiden Unternehmen ein Daimler-Darlehen digital an den Markt gebracht, allerdings zudem noch klassisch mit einem physischen Dokumentenaustausch. Dieser fiel nun weg.

Für das digitale Schuldscheindarlehen kam eine Anwendung der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) zum Einsatz. „Zum einen bietet die Blockchain-Technologie das Potential, bestehende Finanzprozesse effizienter und transparenter zu gestalten, erläuterte Kurt Schäfer, Leiter Daimler Treasury die Vorteile der Technologie. „Abwicklungszeiten und Transaktionskosten können erheblich reduziert werden. Gleichzeitig ermöglicht die Technologie, die Sicherheit von Transaktionen zu erhöhen und Risiken zu minimieren. Gerade im Bereich Zahlungsverkehr, aber auch bei Wertpapiertransaktionen, Anleiheemissionen und Handelsfinanzierungen kann die BlockchainTechnologie mittelfristig in einem skalierbaren Ökosystem große Effizienzgewinne bringen.“

Effizienzvorteile

Die Vorteile sind an verschiedenen Stellen feststellbar, so eine Meldung. So erleichtert die digitale Plattform Debtvision aus Kreditnehmersicht die Vermarktung und aus Investorensicht Zugang zu wichtigen Dokumenten. Über die angebundene DLT-Abwicklungsplattform der LBBW könnten die Transaktionsdaten unveränderbar, ohne Medienbruch und ohne zeitliche Verzögerungen an alle Teilnehmer an alle Teilnehmer verteilt werden, zudem erfolge dieser Prozess größtenteils automatisch. Auch der Austausch von zu signierenden Dokumenten könnte erleichtert werden, über elektronische Signaturen können diese legimitiert werden.

„Mit unserem ersten voll digitalen Schuldscheindarlehen ist uns ein weiterer großer Schritt gelungen, Banking für unsere Kunden einfacher, sicherer und effizienter zu machen“, sagte Joachim Erdle, Leiter Corporate Finance der LBBW, dazu. „Wir haben unsere DLT-Abwicklungsplattform erfolgreich mit der Vermarktungsplattform Debtvision verbunden und die Funktions- und Leistungsfähigkeit des volldigitalisierten Prozesses in einer echten Transaktion unter Beweis gestellt. Nun arbeiten wir daran, die Einsatzmöglichkeiten der Distributed Ledger Technologie zum Nutzen unserer Kunden weiter zu entwickeln.“

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.