Asset Manager
15. April 2020

DWS: Björn Jesch kommt, Christian Hille geht

Jesch verantwortet ab Juli Multi Asset. DWS will mit Multi Asset weiter wachsen.

Björn Jesch wechselt zum 1. Juli 2020 als Global Head of Multi Asset & Solutions zur DWS. Dies teilte der Asset Manager am Mittwoch mit. Jesch kommt von der Credit Suisse, wo er zuletzt als Global Head of Investment Management in der International Wealth Management Division tätig war. Jesch wird die Nachfolge von Christian Hille antreten, der sich nach 13 Jahren entschieden habe, die DWS aus persönlichen Gründen zu verlassen.

Multi Asset ist nach DWS-Angaben neben alternativen und passiven Anlagen einer der drei definierten Wachstumsbereiche: Mit Nettomittelzuflüssen von 7,2 Milliarden Euro sei Multi Asset ein wesentlicher Treiber für die Trendwende des Vermögensverwalters im Jahr 2019 gewesen. Weltweit wird Jesch für ein Team von 82 Anlageprofis sowie 58 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen verantwortlich sein (Stand: 31. Dezember 2019).

Stefan Kreuzkamp, Chefanlagestratege (CIO) der DWS und Co-Leiter der Investmentplattform, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass Björn sich entschieden hat, zur DWS zu kommen. Er genießt in der gesamten Vermögensverwaltungsbranche und im Markt einen ausgezeichneten Ruf als erstklassiger Investor und Vordenker. Multi Asset & Solutions ist ein bedeutender Teil unseres Geschäfts, heute mehr denn je. In einem volatilen Markt kann er sich deutlich abheben und für Anleger einen Mehrwert schaffen.“

Björn Jesch ergänzt: „In Zeiten von niedrigsten Zinsen und gleichzeitig hoher Volatilität ist Multi Asset die differenzierende Anlagestrategie für einen der größten treuhänderisch tätigen Vermögensverwalter am Markt. Ich freue mich, diese Aufgabe und Herausforderung gemeinsam mit dem hervorragenden Investmentteam der DWS anzunehmen.“

Vor seiner Zeit bei der Credit Suisse hatte Jesch leitende Positionen bei der Union Investment, wo er als CIO und Head of Portfolio Management tätig war, sowie bei der Deutschen Bank und der Citibank inne. Bei der DWS wird Jesch an Stefan Kreuzkamp berichten, dessen Management Committee er darüber hinaus beitreten wird.

Autoren:

Schlagworte: | |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.