Pensionskassen
29. November 2021

Eiopa veröffentlicht Rahmen für EbAV-Stresstest

Effizientere Planung und Verwaltung von Stresstests. Mehr Spielraum für zielgenaue Analyse.

Nach einer Konsultationsphase im Herbst hat die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung, Eiopa, nun einen Methodologischen Rahmen für Stresstests für Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung, EbAV, veröffentlicht. Wie die Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V., Aba, Anfang Oktober berichtete, hatte der europäische EbAV-Verband Pensions Europe Ende September zu dem Konsultationspapier der Eiopa Stellung genommen.

Die Eiopa führt in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Ausschuss für Systemrisiken regelmäßige EU-weite Stresstests für den europäischen EbAV-Sektor durch. Die nun bereitgestellten Regeln und Leitlinien sollen nach Aussage der Eiopa dazu beitragen, die Planung und Verwaltung von Stresstests für EbAV effizienter zu gestalten, und gleichzeitig genügend Spielraum bieten, um die Analyseinstrumente auf die spezifischen Ziele der jeweiligen Übung zuzuschneiden.

Klimarisiken im Fokus

Der methodische Rahmen für Stresstests von EbAV beeinhaltet neben horizontalen Ansätzen und Arten von Analysen, die auf alle Arten von EbAVs und Systeme innerhalb der unterschiedlichen europäischen Betriebsrentenrahmen angewandt werden können, und einem „Toolbox“-Ansatz für die Auswahl der relevantesten Analysen, auch Ansätze zum Umgang mit neuen und aufkommenden Risiken, insbesondere Umwelt- und speziell Klimarisiken. Das Rahmenwerk ist unter diesem Link abrufbar.

Autoren:

Schlagworte: |

In Verbindung stehende Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.